Handschrift in dieser Sammlung wählen: Comites Latentes 15  Ms. lat. 172 Ms. lat. 367  Ms. l.e. 210  118/122
Standortland:
Standortland
Schweiz
Ort:
Ort
Genève
Bibliothek / Sammlung:
Bibliothek / Sammlung
Bibliothèque de Genève
Signatur:
Signatur
Ms. lat. 357
Handschriftentitel:
Handschriftentitel
Priscians Institutiones Grammaticae und den Kommentar der Apokalypse von Beatus von Liébana
Schlagzeile:
Schlagzeile
Pergament · 245 ff. · 25 x 16 cm · Italien / Süditalien · 11. und 12. Jahrhundert
Sprache:
Sprache
Lateinisch
Kurzcharakterisierung:
Kurzcharakterisierung
Diese Handschrift wurde im Jahre 2007 von den Patres der Kongregation des Heiligen Franziskus von Sales (Genf, Institut Florimont) in der Bibliothèque de Genève hinterlegt. Es handelt sich um eine zusammengesetzte Handschrift, die zwei Texte vereint, welche früher getrennt waren: Priscians Institutiones Grammaticae, die im 11. oder 12. Jahrhundert in Italien abgeschrieben wurden, und den Kommentar der Apokalypse von Beatus von Liébana. Dieser wurde mit 65 Miniaturen illustriert und im 11. Jahrhundert, vermutlich im Süden Italiens von Schreibern, die die Beneventana und die Karolingische Minuskel verwendeten, kopiert. Dieser bis anhin noch unbekannte, in Genf entdeckte Beatus kommt nun zu den bereits erfassten 26 illuminierten Exemplaren hinzu. (hoc/jeg)
Standardbeschreibung:
Standardbeschreibung
Paule Hochuli Dubuis et Isabelle Jeger, Bibliothèque de Genève, pour e-codices 2009.
Standardbeschreibung anzeigen
DOI (Digital Object Identifier):
DOI (Digital Object Identifier
10.5076/e-codices-bge-lat0357 (http://dx.doi.org/10.5076/e-codices-bge-lat0357)
Permalink:
Permalink
http://www.e-codices.unifr.ch/de/list/one/bge/lat0357
IIIF Manifest URL:
IIIF Manifest URL
IIIF Drag-n-drop http://www.e-codices.unifr.ch/metadata/iiif/bge-lat0357/manifest.json
Wie zitieren:
Wie zitieren
Genève, Bibliothèque de Genève, Ms. lat. 357: Priscians Institutiones Grammaticae und den Kommentar der Apokalypse von Beatus von Liébana (http://www.e-codices.unifr.ch/de/list/one/bge/lat0357).
Online seit:
Online seit
03.11.2009
Rechte:
Rechte
Bilder:
(Hinsichtlich aller anderen Rechte, siehe die jeweilige Handschriftenbeschreibung und unsere Nutzungsbestimmungen)
Dokumenttyp:
Dokumenttyp
Handschrift
Jahrhundert:
Jahrhundert
11. Jahrhundert, 12. Jahrhundert
Dekoration:
Dekoration
Ausgesparter Raum, Figürlich, Deckfarbenmalerei, Initiale, Ornamental, Federzeichnung, Bild im Text
Materialität:
Materialität
Buchzeichen
Annotationswerkzeug - Anmelden
Es gibt noch keine Annotationen zu dieser Handschrift. Erstellen Sie die erste!
Eine Annotation hinzufügen
Annotationswerkzeug - Anmelden

Beato de Liébana, Códice de Ginebra. Estudios de la Edición Facsimilar, Siloé, arte y bibliofilia, Burgos 2015 (Estudios : Umberto ECO, Barbara ROTH-LOCHNER, Paule HOCHULI DUBUIS, Isabelle JEGER, Arnaud DELERCE, Roger GRYSON, John WILLIAMS, Barbara A. SHAILOR, Nadia TOGNI).

Jesús RODRÍGUEZ VIEJO, « El Beatus Beneventanus de Ginebra », in Románico. Revista de arte de amigos del románico (AdR), Diciembre 2014, número 19, p. 8-15.

Paule Hochuli-Dubuis et Isabelle Jeger, «Un Beatus découvert à Genève», in BMB. Bibliografia dei manoscritti in scrittura beneventana, 17 (2009), p. 11-29.

Nadia Togni · 14.11.2013, 12:22:00

Le document est visible à l'adresse:
http://doc.rero.ch/record/19057?ln=fr

Peter K. Klein, "Remarques sur le manuscrit bénéventin de Beatus récemment découvert à Genève", dans Cahiers de civilisation médiévale, Poitiers, 56e Année, Janvier-Mars 2013, p. 3-38.

Eine bibliographische Angabe hinzufügen

Referenzbilder und Einband


Vorderseite

Buchrücken

Rückseite

Massstab auf Hs.-Seite

Digital Colorchecker