Handschrift in dieser Sammlung wählen: First manuscript  Previous manuscript Previous manuscript  Last manuscript  289/537
Faksimile: Einzelseite | Doppelseite | Thumbnails
Seite drucken
Ort: St. Gallen
Bibliothek / Sammlung: Stiftsbibliothek
Signatur: Cod. Sang. 381
Handschriftentitel: Versicularium, Hymnar, Tropar, Sequentiar
Schlagzeile: Pergament · 500 pp. · 14.5 x 11.5 cm · St. Gallen · um 930
Sprache: Lateinisch
Kurzcharakterisierung: Versicularium, Hymnar, Tropar und Sequentiar aus dem Kloster St. Gallen, geschrieben und mit Neumen versehen um 930 möglicherweise von einem Mönch namens Salomon. Die kleinformatige und schmucklose Handschrift enthält das sanktgallische Repertoire der im Galluskloster gesungenen liturgischen Gesänge mit Dichtungen u.a. der St. Galler Mönche Notker Balbulus, Tuotilo, Ratpert, Waltram oder Ekkehart I. und zählt weltweit zu den bedeutendsten Musikdenkmälern des frühen Mittelalters. (smu)
Standardbeschreibung:
loading
Standardbeschreibung anzeigen
Zusätzliche Beschreibung:
DOI (Digital Object Identifier): 10.5076/e-codices-csg-0381
Permanentlink: http://www.e-codices.unifr.ch/de/list/one/csg/0381
Wie zitieren: St. Gallen, Stiftsbibliothek, Cod. Sang. 381: Versicularium, Hymnar, Tropar, Sequentiar
(http://www.e-codices.unifr.ch/de/list/one/csg/0381)
Online seit: 24.05.2007
Neuere Literatur: Neuere Literatur – St. Galler Bibliotheksnetz (SGBN) - Verbundkatalog
Diese Handschrift auf e-sequence: Dilecte Deo Galle
Natus Ante Saecula
Gaude Maria Virgo
Sancti Spiritus Assit Nobis Gratia
Congaudent Angelorum Chori
Rechte: Bilder: Creative Commons License
(Hinsichtlich aller anderen Rechte, siehe die jeweilige Handschriftenbeschreibung und unsere Nutzungsbestimmungen)
Startseite Informationen News Kontakt Datenschutzerklärung © 2014 e-codices