Handschrift in dieser Sammlung wählen: Codex restitutus 1  AN III 16 AN IV 18  R III 1  42/101
Standortland:
Standortland
Schweiz
Ort:
Ort
Basel
Bibliothek / Sammlung:
Bibliothek / Sammlung
Universitätsbibliothek
Signatur:
Signatur
AN IV 6
Handschriftentitel:
Handschriftentitel
Psalter, deutsch
Schlagzeile:
Schlagzeile
Papier · 151 ff. · 21,5 x 16 cm · Augsburg(?) · 7. September 1485
Sprache:
Sprache
Deutsch
Kurzcharakterisierung:
Kurzcharakterisierung
Ein deutscher Psalter, geschrieben 1485 von Johannes Waltpurger, möglicherweise in Augsburg. Die rankenumfasste Zierseite, mit der die erste Vorrede beginnt, findet sich fast identisch in einer Cambridger Handschrift desselben Schreibers. Das hintere, an den Deckel geklebte Spiegelblatt zeigt eine in einen Blutregen getauchte Landschaft. Wie die Handschrift nach Basel gelangte, ist unklar. (gam/flr)
Standardbeschreibung:
Standardbeschreibung
Aus: HAN. Verbundkatalog Handschriften - Archive - Nachlässe, 2015.
Standardbeschreibung anzeigen
DOI (Digital Object Identifier):
DOI (Digital Object Identifier
10.5076/e-codices-ubb-AN-IV-0006 (http://dx.doi.org/10.5076/e-codices-ubb-AN-IV-0006)
Permalink:
Permalink
http://www.e-codices.unifr.ch/de/list/one/ubb/AN-IV-0006
IIIF Manifest URL:
IIIF Manifest URL
IIIF Drag-n-drop http://www.e-codices.unifr.ch/metadata/iiif/ubb-AN-IV-0006/manifest.json
Wie zitieren:
Wie zitieren
Basel, Universitätsbibliothek, AN IV 6: Psalter, deutsch (http://www.e-codices.unifr.ch/de/list/one/ubb/AN-IV-0006).
Online seit:
Online seit
25.06.2015
Externe Ressourcen:
Externe Ressourcen
Rechte:
Rechte
Bilder:
(Hinsichtlich aller anderen Rechte, siehe die jeweilige Handschriftenbeschreibung und unsere Nutzungsbestimmungen)
Annotationswerkzeug - Anmelden

Martin Roland · 29.06.2015, 20:32:33

Die Entstehung der Handschrift in Augsburg lässt sich auch durch den Buchschmuck wahrscheinlich machen. Die Formen des Randdekors können aus der Werkstadt des Augsburger Buchmalers Johannes Bämler abgeleitet werden. Diese Werkstatt hat vor allem im letzten Viertel des 15. Jahrhundert eine ganz breite Produktion entfaltet, der auch der Basler Codex angehört.

Eine Annotation hinzufügen
Annotationswerkzeug - Anmelden
Es gibt noch keine zusätzliche bibliographische Angaben zu dieser Handschrift. Fügen Sie die erste hinzu!
Eine bibliographische Angabe hinzufügen

Referenzbilder und Einband

Vorderseite
Vorderseite
Rückseite
Rückseite
Buchrücken
Buchrücken
Massstab auf Hs.-Seite
Massstab auf Hs.-Seite