The following descriptions are available for this manuscript

  • Beschreibung für e-codices von lic. phil. Béatrice Gremminger, 2010.
    Show standard description
  • Katalog der datierten Handschriften in der Schweiz in lateinischer Schrift vom Anfang des Mittelalters bis 1550, Bd. II: Die Handschriften der Bibliotheken Bern-Porrentruy, bearbeitet von Beat Matthias von Scarpatetti, Dietikon-Zürich 1983, Nr. 304, S. 111-112.
    (Additional description, currently displayed)
  • P. Benedictus Gottwald, Catalogus codicum manu scriptorum qui asservantur in Bibliotheca Monasterii O.S.B. Engelbergensis in Helvetia, Freiburg im Breisgau 1891, p. 239f.
    Show additional description
Engelberg, Stiftsbibliothek, Cod. 339

Katalog der datierten Handschriften in der Schweiz in lateinischer Schrift vom Anfang des Mittelalters bis 1550, Bd. II: Die Handschriften der Bibliotheken Bern-Porrentruy, bearbeitet von Beat Matthias von Scarpatetti, Dietikon-Zürich 1983, Nr. 304, S. 111-112.

By courtesy of Urs Graf Verlag, Dietikon. The manuscript description is copyrighted by the publisher.
Manuscript title:
  • [Nikolaus Schulmeister, Passionsgeschichte nach Ludolf von Sachsens Vita Christi], f. 2r-173v
  • [Marquard von Lindau, Aus dem Traktat über die Eucharistie], f. 173v/174r-188r
  • [Credo Deutsch], f. 188r-v.
Place of origin: Luzern
Date of origin: 1396 Juli 15
Support: Pap.
Extent: 189 ff.
Format: 21,5 x 15
Page layout: 1 col. 14 x 8,5, 19-23 Z., rubr.
Writing and hands: Datierungen, Schreiber: Jncepi xv Jullij 96°, f.1r. Dis bůch hab ich geben minre frowen von waltersperg ze Engelberg, dz sol si han alle die wile si lebt, vnd noch irem tode. sol es der frowen ze engelberg gemeinlich sin, dz si vnsern herren bittent, fúr claus schůlmeister den alten schriber ze lucern, der es vs der heiligen geschrift von latine ze tútschs het gemacht. Anno dominj m° ccclxxxx° sexto. [Dazu von der gleichen Hand später:] vnd gap es gen engelberg an vnser frowen tag in der vasten anno dominj m° cccc° tercio. [Fortsetzung erster Eintrag:] Vnd sint in disem bůche, xxv gemoleter figuren, von dem liden christi, Vnd ein figure von der heiligen messe, f.189r. Folgt durchgestrichener Nachtrag von ca. drei Wörtern. Siehe Schreiberverzeichnis.
Decoration:
  • Der Bestand der ursprünglich 26 Miniaturen ist teilweise zerstört, in verschiedenem Grade.
  • 1. Das ganze Folium fehlt: ff. [25, 65, 68, 133, 146].
  • 2. Ganze Miniatur herausgeschnitten: f. 19, 23, 40, 62.
  • 3. Reste der Miniatur erhalten: f. 39r, 43v, 58r.
  • 4. Miniatur zum größten Teil erhalten: f. 45r, 85r.
  • 5. Ganz erhaltene Miniaturen: f. 27v, 29v, 31r, 49v, 54v, 71r, 74r, 86v, 94v, 151r, 173v.
Binding: E[inband] 14./15. Jh., Leder auf Holz, Schließe.
Contents:
  • [Nikolaus Schulmeister]: [Passionsgeschichte nach Ludolf von Sachsens Vita Christi] f. 2r-173v
  • [Marquard von Lindau] : [Aus dem Traktat über die Eucharistie] f. 173v 174r-188r
  • [Credo Deutsch] f. 188r-v
Provenance of the manuscript: Bestitzer: Benediktinerinnenkloster St. Andreas zu Engelberg, s. Datierung. Auf dem vorderen Spiegel das Wappen Österreichs, vgl. Durrer (Lit.).
Bibliography:
  • Gottwald, B., Catalogus codicum manu scriptorum qui asservantur in Bibliotheca Monasterii OSB Engelbergensis in Helvetia. Freiburg i. Br. 1891, p. 239f.;
  • Muschg, W., Die Mystik in der Schweiz 1200-1500, Frauenfeld, Leipzig 1935, p. 237;
  • Bruckner, A., Scriptoria medii aevii Helvetica. Denkmäler schweizerischer Schreibkunst des Mittelalters, 14 Bde., Genf 1935-1978, VIII, p. 77;
  • Verfasserlexikon des deutschen Mittelalters, begr. v. W. Stammler, Die deutsche Litteratur des Mittelalters, 5 Bde. Berlin 1933-1955 und 2. Auflage, hg. v. K. Ruh, Bde. 1-3, Berlin 1978-81, V¹ (1955), col. 1044f. (Lit.);
  • Ruh, K., Bonaventura deutsch. Ein Beitrag zur deutschen Franziskanermystik und -scholastik, Bern, 1956, p. 271 Anm. 2;
  • Durrer, R., Die Kunstdenkmäler des Kantons Unterwalden, Zürich 1899-1921, Nachdruck Basel 1971, p. 220f. (Abb.);
  • Ruh, K., Deutsche Literatur inm Benediktinerkloster St. Andreas in Engelberg, in: Titlisgrüße 67, 1981, p. 52.