The following descriptions are available for this manuscript

  • Scherrer Gustav, Verzeichniss der Handschriften der Stiftsbibliothek von St. Gallen, Halle 1875, S. 78.
    (Standard description, currently displayed)
  • Beccaria Augusto, I codici di medicina del periodo presalernitano, Roma 1956, pp. 369-371.
    Show additional description
St. Gallen, Stiftsbibliothek, Cod. Sang. 217
Public Domain Mark

Scherrer Gustav, Verzeichniss der Handschriften der Stiftsbibliothek von St. Gallen, Halle 1875, S. 78.

Date of origin: s. IX ineunt.
Support: Pergament
Extent: 342 Seiten
Format:
Binding: Zwei Handschriften in einem Band.
Codicological unit: 217 a
Contents:
  • S. 1-249 Gregorii M. Regula pastoralis (anfangend mit einem von vorn defekten Register über 65 Kapitel).
Codicological unit: 217 b
Page layout:
  • [S. 252-274 und 335-342:] Der Text ist theils fortlaufend, theils spaltenweis geschrieben.
  • Mitten in dieses Heft ist ein anderes S. 275-334 eingefügt. Diese botanisch-animalische Heilmittellehre ist zweispaltig geschrieben.
Writing and hands:
  • [S. 252-274 und 335-342:] mit blasser Dinte und schwarzen (gehölten) Anfangsbuchstaben geschrieben
  • [S. 275-334:] von etwas späterer Hand geschrieben als die vorhergehende medicinische Abhandlung
Contents:
  • Diese Hs., wovon einzelne Blätter verheftet sind, reicht von S. 252-274 und S. 335-342 und enthält eine Therapie, die mit dem Aderlass beginnt und mit dem Pflanzenregister endet.
    • (S. 252) >Incipit sc.am ars medicine< Quid est fleuotomia? R.
    • (S. 254) >Incipit liber fiscius medecinalis.<
    • (S. 339) Incip. interpretationes erbarum s. pimentorum (alphabet.)
  • Mitten in dieses Heft ist ein anderes S. 275-334 eingefügt, dessen sämtliche Paragraphen mit der rothen Ueberschrift: Nomen herba etc. anfangen; darunter ist jedesmal ein leerer Raum für die mangelnde Abbildung der Pflanze.
    • (S. 288) die Ueberschrift >Finit Bodanicus. Incipit liber bestiarum< Nomen leonis qui alias bestias potit interficere … (Folgen diverse abergläubische Heilmittel aus dem Thierreich.)