Aarau, Aargauer Kantonsbibliothek, MsWettF 16: 3
Creative Commons License

Beschreibung von Doris Klee, Horgen, 2009.

OverviewFacsimileShow XMLPrint description
Manuscript title: Silbereisen: Chronicon Helvetiae, Teil III
Place of origin: Wettingen
Date of origin: 1572
gemeinsam mit Ms WettF 16: 1 und 2
Support: Papier, mit damasziertem Zürcher Wappenschild als Wasserzeichen.
Extent: Bl. IV + 126 + V . Bl. I–III, IVv, 65, 126v, IrIVv leer.
Format: (381 x 235 mm)
Foliation: Bl. 164. Alte Foliierung. Anlässlich Restaurierung 1979 ergänzende Foliierung mit Bleistift Bl. 65126 .
Condition: Restaurierung: 29. August 1979.
Decoration:
Additions: Korrekturen im Text (z. B. Teil I: 44, 70, 72 etc.), mit Einfügungszeichen (z.B. Teil I: 38, 96, 102 etc.) und als Randnotiz (z. B. Teil I: 38, 52, 165), Notazeichen (Teil I: 463, 844f., Teil II: 175r) und Kommentar (Teil I: 230, Teil II: 109v, 225v) von selber und späterer Hand wie auch Nachträge (z. B. Teil I: 38). Weitere Nachträge in Teil I, 1083–1120. Vereinzelt Glossierung am Rand (z. B. Teil II: 80v).
Binding: Braune Lederbände mit vergoldeten Rollenstempeln, Streicheisenlinien, je zwei nach vorne greifende Kantenschliessen mit Messingteilen (fehlen bei Teil III). Je 5 verzierte Messingbeschläge mit Buckeln (Teil II unverziert und ohne Buckeln) auf Vorder- und Hinterdeckel (bei Teil I fehlt ein Messingbeschlag auf Hinterdeckel). Rückenbeschreibung oben auf rotem Lederband mit Goldpressung: P. Silbereisen / Chronicon / Helvetiae, T. I, II resp. III, unten auf Papieretikette: MS Bibl. Wett. 16.
Contents:
Chronicon Helvetiae, Teil I–III von Christoph Silberysen (1542–1608) Wettingen, 1572 (Teil II und III), 1576 (Teil I)
Reich illustrierte Schweizerchronik in drei Teilen resp. drei Büchern. Das jüngste und umfangreichste Buch (Teil I) enthält die Herkunft und die Geschichte der Eidgenossen bis ins 14. Jahrhundert. Das älteste Buch (Teil II) enthält eine Beschreibung der Burgunderkriege im 15. Jahrhundert. Das anschliessende Buch (Teil III) beschreibt punktuelle Ereignisse aus der eidgenössischen Geschichte des 15. und 16. Jahrhunderts wie Waldmannhandel (1489) und Schlacht bei Marignano (1515) und enthält ein illustriertes Verzeichnis der im Schwabenkrieg (1499) erbeuteten Geschütze.
Zu den Vorlagen vgl. die Forschungsliteratur. Hauptsächliche Vorlagen sind:
Teil I: Schweizerchronik von Heinrich Brennwald.
Teil II: Chronik von Werner Schodoler, (184v, 224v) Verweis auf Schilling-Chronik.
Teil III: Chronik von Werner Schodoler, (66v126v) Chronik von Gerold Edlibach.

  • Katalog der Bilder: Christoph Silberysen (1542–21.7.1608)
    • (3v) Vinsternuss der Sunnen.
    • (6r) Was daruff die obgenannten 4 Ortt handleten unnt taten unnd wie sy inn das Felld zugent.
    • (7r) Was demnach fürre gehandlet ward.
    • (10r) Das die Gemeind Zürich für das Rath huss fiel, den Burgermeyster unnd ander harus vordreten unnd die in Wellen Berg leytent, un [d] was da gehandlet ward.
    • (11r) Das Herr Hanns Walldman mit dem Schwerdt gerycht ward.
    • (11v) Von einem sunnder grossen Wunder, so beschechen ist mit dem heiligen Sacrament.
    • (12r) Vonn dem grossen Stein, der zuo Enssen [Ensisheim] gefallen ist.
    • (12v) Das der Eydtgnossen Botten inn Franckrych ryttent unnd zwüschent dem Römischen Künig unnd Künig in Franckrych ein Fryden machten.
    • (18v) Das die Lantzknecht ann S. Lutzysteyg [St. Luziensteig] geschlagen wurden unnd darnach Meyenvelld [Maienfeld] wider ingenomen ward.
    • (26v) Vonn dem mannlichen grossen Strytt ze Tornach [Dornach] by Basel beschechen, da die Eydtgnossen aber mals mit grossen Eeren iren Vienden ritterlichen obgelagent.
    • (35v) Das gemein Eydtgnossen mit iren Paneren unnd gantzen Machten gann Luggarus [Locarno] zugend.
    • (37r) Das gemein Eydtgnossen mit iren Stett unnd Landtzeichen gann Jennouw [Genua] zugend.
    • (44v) Die gross ernstlich Schlacht, so gemein Eydtgnossen unnd der Künig vonn Franckr [y] ch zuo Nauerra [Novara] mit ein andren gethan haben.
    • (55r) Von dem grossen Strytt, der beschen ist by Mariana [Marignano] zwüschen dem Künig von Franchrych unnd ettlichen Eydtgnossen.
    • (66v126v) [Von den Eidgenossen im Schwabenkrieg erbeutete Geschütze].
Origin of the manuscript:
Provenance of the manuscript:
Acquisition of the manuscript: seit 1845/1846 in Aargauer Kantonsbibliothek, Aarau
Bibliography:
HomeInformationNewsContactPrivacy Policy© 2013 e-codices