Documents: 186, displayed: 41 - 60

All Libraries and Collections

Preview Page
Lausanne, Bibliothèque cantonale et universitaire - Lausanne, Ms 350
Paper · 181 ff. · 22 x 14.5 cm · around 1430
Othon de Grandson, Les Responses des cent Balades

fluelerc · 04/06/2021, 11:22:18
Concernant:
f°de garde ant. recto 2 - initiales majuscules en rouge : A. P. Dans la boucle du P, d’une écriture gothique du XVe s. : Je Jehan Devillers. Sine macula. (cf. Piaget, 1941, p. 112)
et
f°de garde ant. verso - initiales A. P., avec au-dessus, reliés par des anneaux, deux écussons, dont l’un est d’or à la fasce de gueules chargée d’une étoile d’or, et l’autre de gueules au chef emmanché de deux pièces et de deux demi-pièces d’or. A droite et à gauche, deux aumônières avec les mêmes armoiries. Au-dessous, la devise : Tant me dure. Les armoiries, comme la devise, n’ont pas été identifiées. (cf. Piaget, 1941, pp. 112-113)

Communication de Anne Behaghel-Dindorf, Docteur en Héraldique (EPHE), Ingénieur au CNRS (retraitée) du 22 janvier 2021:

Les armes sont celles d'Antoine de Villers-La-Faye et de son épouse Philippe d'Occors, accompagnées de la devise TANT ME DURE
Le manuscrit est passé à leur fils Jean de Villers-La-Faye qui a annoté le manuscrit et ajouté sa devise SINE MACULA

On retrouve cette alliance sur Geneanet-Pierfit :
https://gw.geneanet.org/pierfit?lang=fr&p=philippe&n=d+occors&oc=1
Go to Annotations

Online Since: 03/31/2011

Preview Page
Luzern, Korporation Luzern, S 23 fol.
Parchment · 688 pp. · 39-39.5 x 27.5-28.5 cm · Lucerne · 1513
Illustrated Chronicle by Diebold Schilling of Lucerne (Luzerner Schillling)

fluelerc · 03/05/2020, 16:52:19
Die Metallbeschläge des Einbandes wurden anscheinend von Jörg Schweizer (Joerg Schwizer) 1577 erstellt. Die gleichen Metallbeschläge findet man auch auf einem Exemplar einer Zürcher Bibelausgabe der Gebrüder Bodmer von 1665-67. Eine Kopie dieser Bibel wurde neulich von einem Auktionshaus versteigert, siehe: https://www.liveauctioneers.com/item/7242451_797-biblia-germanica-zurich-gebruder-bodmer-1667:

Angaben des Auktionshauses zur Zürcherbibel von 1665: "Biblia, Das ist: Die Gantze heilige Schrift: Darinn begriffen alle Bücher des Alten und Neuen Testaments: auß den Grundsprachen treulich und wol verteutschet: aufs neue und mit fleiß widerum übersehen. Samt dienstlichen Vorreden: begrifflichen Abtheilungen der Capitlen: abgesetzten Versen: nothwendigen Concordanzen und einem nutzlichen Register. 3 Teile in 1 Band. 28 Bl., 876, 208, 280 S. Mit Kupfertitel. 39,5 x 26 cm. Blindgeprägter Schweinslederband d. Z. (berieben, Rücken mit kleineren Fehlstellen) über Holzdeckeln mit 1 intakten Messingschließe (die zweite Schließe lose) und 10 (davon 8 signiert) Messing-Deckelbeschlägen (die Buckel der Beschläge stark abgeschürft oder eingedrückt, 1 Beschlag mit kleiner Abbruchstelle). Zürich, Johann Jacob und Heinrich Bodmer, 1665-67.
Seltene Zürcher Bibelausgabe der Gebrüder Bodmer. Das Neue Testament sowie die Apokryphen mit eigenem Zwischentitel, datiert auf das Jahr 1665. - Durchgehend vor allem im Rand etwas stockfleckig, teilweise leicht gebräunt. Einige Lagen im Rand mit kleinem schwachen Wasserrand. Vorderes Innengelenk angeplatzt. Kupfertitel mit Knickspuren und zwei hinterlegten Einrissen. Eine Messingschließe lose beiliegend.
Wohlerhaltenes Exemplar in einem bemerkenswerten zeitgenössichen Einband mit Humanistenrolle auf den Deckeln und signierten und teils datierten Messing-Eckbeschlägen: Sechs der Beschläge stammen aus der Werkstatt von "Hans Cunradt von Birch in Zürich", zwei weitere sind im Rand signiert von "Ioerg Schwizer" und datiert auf das Jahr 1577."
Go to Annotations

Online Since: 03/19/2015

Preview Page
Luzern, Staatsarchiv, PA 185
Paper · 525 ff. · 32 x 21 cm · 1517-1534
Chronicle of the Reformation

dabvas · 03/24/2017, 19:39:05
Abschrift (2. Hälfte 17. Jhs.) aus der Sammlung Zacharias Konrad von Uffenbachs, später (bis zum 2. Weltkrieg) in der Stadtbibliothek Hamburg, aktuell in der Russischen Staatsbibliothek Moskau, Handschriftenabteilung, Signatur: Fonds 218, Nr. 1528. Die "Reformationschronik" Salats ist auf Bl. 1r-182r überliefert. Die Handschrift enthält außerdem eine Zürcher Chronik ("Handbüchli"). Vgl. Daria Barow-Vassilevitch / Marie-Luise Heckmann: Abendländische Handschriften des Mittelalters und der frühen Neuzeit in den Beständen der Russischen Staatsbibliothek (Moskau). Wiesbaden 2016, S. 279f.
Go to Annotations

Online Since: 10/13/2016

Preview Page
Luzern, Staatsarchiv, PA 185
Paper · 525 ff. · 32 x 21 cm · 1517-1534
Chronicle of the Reformation

KlausGraf · 02/18/2018, 15:21:02
Hinweis auf die auch online vorliegende Ausgabe 1986 in:

https://archivalia.hypotheses.org/70548 (18.2.2018)
Go to Annotations

Online Since: 10/13/2016

Preview Page
Neuchâtel, Bibliothèque publique et universitaire de Neuchâtel, AF A21
Paper · 142 ff. · 21.5 x 16 cm · 17th century, first half
Les Preceptes de Manuel empereur de Constantinople touchant l’éducation Royalle mis en françois par le Roy treschretien Louis XIIIe

uhra040 · 12/17/2016, 11:46:12
An edition of Louis XIII's autograph French translation, to accompany an annotated critical edition of the Greek text of Manuel II Palaeologus' Praecepta educationis regiae, is currently in preparation by Dr Charalambos Dendrinos at the Hellenic Institute, Royal Holloway, University of London.
Go to Annotations

Online Since: 03/22/2012

Preview Page
Paris, Bibliothèque nationale de France, Latin 11641
Papyrus and parchment · 63 ff. · 32 x 22 cm · Lyon or Luxeuil (?) · 7th / 8th century
Augustinus Hipponensis, Epistolae 27, 31, 24, 42, 45, 94, 260-261 (f.1-20) et Sermones 351, 392, 18, 87, 77, 127 (f. 21-63)

e-codices · 08/08/2013, 13:47:01
Für die Rekonstruktion der ursprünglichen Handschrift sollten die beiden Abschriften des 9. Jahrhunderts, die heute in Cambridge (University Library, Ms. Additional 3479) und Cambrai (Bibliothèque municipal, Ms. 567) aufbewahrt werden, berücksichtigt werden (siehe Beschreibungen von Isabelle Jeger http://www.e-codices.unifr.ch/de/description/bge/lat0016 und Franck Cinato http://www.e-codices.unifr.ch/de/description/bnf/lat11641; siehe auch Bischoff 1998, n° 801 et 840). Ob damit die fehlenden Lagen I-III und XII-XXIII und damit der ganze Inhalt der ursprünglichen Handschrift rekonstruiert werden kann, bleibt zu untersuchen.
Go to Annotations

Online Since: 07/04/2012

Preview Page
Pennsylvania, University Libraries, Rare Book & Manuscript Library, Ms. Codex 135
Paper · IV + 130 + III pp. · 19.8 x 14.8 cm · 1717-1724
Statuts criminels

e-codices · 03/04/2019, 12:06:29
Beschreibung der zweiten Abschrift:
Rudolf Jenny, Handschriften aus Privatbesitz im Staatsarchiv Graubünden, Chur 1974, A 51.
Go to Annotations

Online Since: 03/29/2019

Preview Page
Schaffhausen, Konzernarchiv Georg Fischer AG, GFA 1/144.35
Paper · [2] + 178 pp. · 19.5 x 12 cm · 1791-1841
Memory album Johann Conrad Fischer

e-codices · 06/12/2017, 17:39:06
Die Seiten 81-84 enthalten eine Liste von Personen, zu denen Johann Conrad Fischer Kontakt pflegte, darunter einige mit Verweis auf Widmung im Erinnerungsalbum. Die Liste ist nicht vollständig, in: Boesch, Hans: Die Unternehmungen von Johann Conrad Fischer. Ein Beitrag zur Geschichte und Wirtschaftsgeographie der Stahlindustrie in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Schaffhausen 1951 (Neujahrsblatt der Naturforschenden Gesellschaft Schaffhausen 4/1952).
Go to Annotations

Online Since: 06/22/2017

Preview Page
Schaffhausen, Konzernarchiv Georg Fischer AG, GFA 1/144.35
Paper · [2] + 178 pp. · 19.5 x 12 cm · 1791-1841
Memory album Johann Conrad Fischer

e-codices · 06/12/2017, 17:40:25
Transkriptionen aus dem Erinnerungsalbum, chronologisch geordnet, unvollständig, in: „Widmungen im Stammalbum von Joh. Conrad Fischer 1773-1854“ (Konzernarchiv Georg Fischer AG, GFA 1/91).
Go to Annotations

Online Since: 06/22/2017

Preview Page
Sion/Sitten, Archives du Chapitre/Kapitelsarchiv, Ms. 19
Parchment · 150 ff. · 35.5 x 26 cm · Sion/Sitten, Cathedral Chapter · 1439
Missale Speciale Sedunense

Schmidt · 01/18/2014, 12:49:10
In e-codices erscheint als „S. 142v“ mit Ian & Feb ,
anschließend fehlt S. 143r mit Mar und Apr,
als „S. 143r“ folgt S. 144r mit Jul & Aug
als „S. 143v“ folgt S. 143v mit Mai & Jun
als „S. 144r“ folgt S. 145r mit Nov & Dec
als „S. 144v“ folgt S. 144v mit Sep & Oct
als „S. 145r“ folgt abermals S. 145 mit Nov & Dec
Go to Annotations

Online Since: 12/21/2010

Preview Page
Sion/Sitten, Médiathèque Valais, S 95
Paper · 77 ff. · 21 x 29 cm · Valais · 16th century
Statutes of Valais [German]. Testamentum Johannis Grölin

e-codices · 03/13/2018, 09:01:38
Ces Statuta de 1571 feront l’objet d’une édition critique sous les auspices des Archives de l’Etat du Valais en 2021 à l’occasion du 450e anniversaire de leur parution.
Go to Annotations

Online Since: 03/22/2018

Preview Page
Solothurn, Zentralbibliothek, Cod. S I 49
Paper · 81 + IV ff. · 30.5 x 20. 5 · Solothurn · around 1577
Anton Haffner: Solothurn chronicle

KlausGraf · 10/09/2015, 21:03:42
Klaus Graf:
Ein fiktives Turnier in Solothurn zur Zeit Kaiser Heinrichs III.
In: Archivalia vom 9. Oktober 2015
http://archiv.twoday.net/stories/1022479330/

behandelt die Notiz zu 1045 (so die Ausgabe 1849, online:
https://books.google.de/books?id=E0AvAAAAYAAJ&pg=PA57 ) über ein angebliches Turnier Heinrichs III. in Solothurn.

Parallelen zu der Bl. 52r beginnenden Neuen Zeitung von 1577 über die Geburt des Antichrist in Babylon
gibt:

http://archiv.twoday.net/stories/1022478909/
Go to Annotations

Online Since: 10/08/2015

Preview Page
St. Gallen, Stiftsarchiv (Abtei Pfäfers), Cod. Fab. XIII
Parchment · 127 pp. · 26.5–27.5 x 17–17.5 cm · southern German region / Switzerland / Lake Constance region (?) · beginning or first half of the 9th century
Vitas patrum

e-codices · 11/13/2018, 14:15:23
Die Paginierung überspringt die Seite 122. Kein Textverlust.
Go to Annotations

Online Since: 12/21/2009

Preview Page
St. Gallen, Stiftsarchiv (Abtei Pfäfers), Fragm. Fab. IV
Parchment · 1 f. · 17-17.5 x 13-13.5 cm · first third of the 14th century
Passion Play (Fragment)

vdrescher · 02/09/2016, 09:41:16
Die Grössenangabe bezieht sich nicht, wie man fälschlicherweise annehmen könnte, auf das Doppelblatt sondern nur auf das Einzelblatt bzw. den Seitenspiegel.
Go to Annotations

Online Since: 03/22/2012

Preview Page
St. Gallen, Stiftsbibliothek, Cod. Sang. 48
Parchment · 395 ff. · 22.5 x 18.5 cm · Bobbio, cloister (northeast of Genoa) · around 850
"Codex Delta": the Gospels in Greek with interlinear translation into Latin

hughhoughton · 10/10/2013, 21:20:37
Full transcription of the Greek text of John available at:

http://www.iohannes.com/XML/transcriptions/greek/04_037.xml

See also www.iohannes.com/majuscule



Full transcription of the Latin text of John available at:

http://www.iohannes.com/XML/transcriptions/latin/VL27.xml

See also www.iohannes.com/vetuslatina
Go to Annotations

Online Since: 12/09/2008

Preview Page
St. Gallen, Stiftsbibliothek, Cod. Sang. 51
Parchment · 268 pp. · 29.5 x 22.5 cm · Ireland · around 750
Irish Evangelary from St. Gall (Quatuor evangelia)

hughhoughton · 10/10/2013, 21:27:50
Full transcription of the Latin text of John available at:
http://www.iohannes.com/XML/transcriptions/latin/VL48.xml

See also www.iohannes.com/vetuslatina
Go to Annotations

Online Since: 06/12/2006

Preview Page
St. Gallen, Stiftsbibliothek, Cod. Sang. 51
Parchment · 268 pp. · 29.5 x 22.5 cm · Ireland · around 750
Irish Evangelary from St. Gall (Quatuor evangelia)

ukundert · 06/09/2018, 15:49:06
Die Handschrift ist einspaltig.
Go to Annotations

Online Since: 06/12/2006

Preview Page
St. Gallen, Stiftsbibliothek, Cod. Sang. 60
Parchment · 70 pp. · 27 x 18.5 cm · 8th century
Evangelium S. Johannis

hughhoughton · 10/10/2013, 21:28:41
Full transcription of the Latin text available at:
http://www.iohannes.com/XML/transcriptions/latin/VL47.xml

See also www.iohannes.com/vetuslatina
Go to Annotations

Online Since: 12/31/2005

Preview Page
St. Gallen, Stiftsbibliothek, Cod. Sang. 92
Parchment · 184 pp. · 24.4-24.5 x 17.9-18.1 cm · St. Gall · 9th century
Libri VI Effrem diaconi de judicio etc., et alia.

ADiem · 05/28/2013, 11:29:24
New description on the Monastic Manuscript Project: http://www.earlymedievalmonasticism.org/manuscripts/St-Gallen-92.html
Go to Annotations

Online Since: 12/21/2009

Preview Page
St. Gallen, Stiftsbibliothek, Cod. Sang. 217
Parchment · 342 pp. · 26 x 16 cm · St. Gall · late 8th century and early 9th century
Gregory the Great, Regula pastoralis; St. Gall Botanicus; St. Gall Bestiary

pSaraS · 03/09/2018, 10:41:09
Beschreibung Scherrer

lies: fisicum medicinalis (Tippfehler?)
Go to Annotations

Online Since: 12/09/2008

Documents: 186, displayed: 41 - 60