St. Gallen, Stiftsbibliothek, Cod. Sang. 68
Creative Commons License

Euw Anton von, Die St. Galler Buchkunst vom 8. bis zum Ende des 11. Jahrhunderts, Band I: Textband, St. Gallen 2008 (Monasterium Sancti Galli, Bd. 3), S. 382-383, Nr. 85.

AperçuFac-similéAfficher PDFAfficher XMLImprimer description
Titre du manuscrit: Bibel (Iob, Tb, Idt, Est, Prol. Esr; Ep. Pauli)
Origine: St. Gallen
Période: 3. Viertel d. 9. Jh.
Nom alternatif: Kleine Hartmut-Bibel
Catalogue number: 85
Volume: 404 (406) pp.
Format: 23 x 16,5 cm
Composition des cahiers: Zumeist Quaternionen, Teil I (p. 1-206), Teil II (p. 207-404), 11. Jh.
Mise en page: Schriftspiegel 16,5 x 12,5 cm, einspaltig zu 23 Zeilen.
Type d'écritures et copistes: Teil I karolingische Minuskel von mehreren Schreibern
Décoration: Titel der Bücher in Capitalis u. Uncialis, Anfänge nur mit Minium-Majuskeln.
Origine du manuscrit: Teil I findet sich als «Iob, Tobias, Judith et Hester in volumine I» unter den von Hartmut (872-883) der Klosterbibliothek überlassenen Büchern (Sang. 614, p. 126-127: MBK I, S. 87, Z.10), auch in Ratpert, Casus, c. 9 [30] (Ratpert, Casus sancti Galli, S. 226-227). Die Hs. ist schmucklos u. enthält kein Postscriptum Hartmuts, dürfte aber vor seiner Abtzeit entstanden sein. Vielleicht ging das Postscriptum mit dem Text des Buches Esra in Verlust. Vgl. Nr. 82-84, 86-88.
Bibliographie:
Unité codicologique: Teil I
Titre du manuscrit: Bibel (Iob, Tb, Idt, Est, Prol. Esr; Ep. Pauli)
Origine: St. Gallen
Période: 3. Viertel d. 9. Jh.
Sommaire:
Inhalt u. Schmuck:

  • p. 1-206 Teil I
    • (p. 1-5) Prol. Iob, Cogor per singulos
    • (p. 5-87) Iob
      • (p. 6) V(ir erat)
      Im Iob-Teil sind einige unbedeutende Probationes pennae:
      • p. 58 Krieger mit erhobenen Armen

      • p. 59 menschliche Figur

      • p. 61, 62, 67 Flechtmuster.

    • (p. 88) Prol. Tb, Chromatio et Heliodoro
    • (p. 89-118) Tb
      • (p. 89) Tobias ex tribu
    • (p. 119) Prol. Idt, Apud Hebraeos
    • (p. 120-161) Idt
      • (p. 120) Arfaxat itaque
    • (p. 161-162) Prol. Est, Librum Hester
    • (p. 163-204) Est
      • (p. 163) In diebus Assueri regis, in diesem Buch sind viele Stellen rubriziert
    • (p. 204-206) Prol. I Esr, Incipit prologus Eusebii Hieronimi in Hesdram, Utrum difficilius; nach p. 206 fehlt I-II Esr.
Unité codicologique: Teil II
Période: 11. Jh.
Sommaire:
  • p. 207-404 enthält die Briefe des Apostels Paulus, alle Anfänge mit ausgesparten, aber nicht ausgeführten Initialen.
AcceuilInformationsNewsContactProtection des données© 2013 e-codices