A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Stricker, Der (1220-1250)

4 documents trouvés
Mirador Ouvrir dans Mirador
Preview Page
Cologny, Fondation Martin Bodmer, Cod. Bodmer 72
Parchemin · 333 ff. · 34.5 x 25 cm · Bohême (nord-ouest), Haute-Franconie, Vogtland du sud · premier quart du XIVe siècle
Recueil de poésie médiévale allemande ("Codex de Kalocsa")

En ligne depuis: 20.12.2007


  • Stricker, Der: Der Teufel und die Seele (141rb-142rb)
    Incipit: Uns hat des teufels gewalt und sin untugent manicfalt
    Explicit: und sparn niht weinen biz danne, da lip und sele brinne und tzanne.
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Der Pfaffe Amis (148rb-162va)
    Incipit: Hie vor was zucht und ere geminnet also sere
    Explicit: daz im daz ewige leben nach disem leben wart gegeben.
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Die Messe (V. 529-536) (182vb-183ra)
    Incipit: Als werlich daz war ist, daz unser herre Jesus Crist
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Die feisten Jagdvögel (183va)
    Incipit: Got hat der herren harte vil, die tunt recht als daz vederspil
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Die Messe (V. 1-318) (183vb-185va)
    Incipit: Swo got groze zeichen tut, dar sul wir gahen daz ist gut
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Der Opfertod Christi des Königs (185va-185vb)
    Incipit: Swer tage hab und sinne, der sol der grozen minne
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Christus eine gebärende Frau (185vb-186ra)
    Incipit: Krist hat sich mit dem libe gelichet einem wibe
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Das weiße Tuch (186ra-186rb)
    Incipit: Wer ein tuch so wiz und so clar, daz man daz weste wol furwar
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Der Pfaffen Leben (186rb-187ra)
    Incipit: Got hat den leyen gegeben, die cristenlichen wellent leben
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Der Hund und der Stein (187ra-187va)
    Incipit: Ein hunt muet einen man und bal in vintlichen an
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Mahnung zu rechtzeitiger Buße (187va-188ra)
    Incipit: Daz alter slizet den lip, ez machet man unde wip
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Der Taugenichts (188ra-188rb)
    Incipit: Ein loter wart elende und wolt niht ein ende
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Die Weisheit Salomons (188rb-189vb)
    Incipit: 188va Got teilte Salomonen fur, daz er im daz beste kur
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Das Bild (190vb-192ra)
    Incipit: Wer bilde molen wil und kan, der hebt da zu dem houbt an
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Die Äffin und ihre Kinder (192ra-192rb)
    Incipit: Ein ieger fur in einen walt, da vant er affen ungezalt
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Der blinde Dieb (192rb-192vb)
    Incipit: Ein blinder diep wart gevangen, der het die dinch begangen
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Der wahre Freund (192vb-193va)
    Incipit: Ez quam ein man von schulden uz sines herren hulden
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Die drei Gott verhaßtesten Dinge (193va-193vb)
    Incipit: Dreu dinch sint got unmere und sint der werlde swere
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Die sieben himmlischen Gaben, V. 1-6 (193vb)
    Incipit: Uns tut sente Lucas bekant, daz Jesus Cristus unser heilant
    Explicit: die metze ist da so groz, swer da sol wesen husgenoz
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Die undankbaren Gäste, ab V. 49 (194ra)
    Incipit: sam ez unser eigen were. Wir waren niht sin schepfere
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Der Sünder und der Einsiedler (194ra-194vb)
    Incipit: Ez was ein riche sundic man, den sere rewen began
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Die Tochter und der Hund (194vb-195vb)
    Incipit: Ein kunic swolde ze hove varn. Nu solt du dich vil wol bewarn
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Der ernsthafte König (195vb-197rb)
    Incipit: Ein kunic was so ernsthaft, daz siner kunst und siner kraft
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Der eigensinnige Spötter (198vb-200ra)
    Incipit: Ein rechter man guter, getrěwer und wol gemuter
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Der Gast und die Wirtin (201ra-202ra)
    Incipit: Ein gast kom zu einem litgeben. Ich wil hie mit gemache leben
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Der Marktdieb (202ra-203ra)
    Incipit: Ez was ein markt zeiner zit, der was groz michel un̅ wit
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Der Hund am Wasser (203ra-203vb)
    Incipit: Swa man sagt ein mere, daz ringet ofte swere
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Die beiden Königinnen (204vb-206va)
    Incipit: Ein kunic hette zwei riche und was so steticliche
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Des Königs alte Kleider (206va-207rb)
    Incipit: Ein herre wolde ein hochzit han, daz wart vil witen kunt getan
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Von bösen Frauen (208ra-208rb)
    Incipit: Swer ein ubel wip habe, dern slahe sie mit keinem stabe
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Mahnung zu rechtzeitiger Buße, V. 79-88 (208rb)
    Incipit: Swer des teufels willen tut, der sol haben vrolichen mut
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Die Heuschrecken (208rb)
    Incipit: Die sich von hochvart dunkent groz, die sint der haberschrecken genoz
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Von der Hoffart (208rb-209rb)
    Incipit: Daz macht des ubelen geistes kraft, die mit der hochvart sint behaft
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Vom Tode (209rb-210rb)
    Incipit: Ein dinc vil dicke geschiht, daz ein mensche etwa siht
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Die irdenen Gefäße (210rb-211rb)
    Incipit: Ein kunic macht erdine vaz, daz kond er und nieman baz
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Der Salamander (211rb-211vb)
    Incipit: Ein tier ist salamander genant, daz ist von der nature bekant
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Die ewige Verdammnis (211vb-212ra)
    Incipit: Die tumben leute sprechen daz, ez sie an got ein grozer haz
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Die verlorenen Christen (212ra-212va)
    Incipit: Ketzer, juden, heiden dunkent uns die gotes leiden
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Die Buße des Sünders (212va-213vb)
    Incipit: Sich bekert ein sunder, des buͤzze die was swer
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Die sechs Teufelsscharen (213vb-215ra)
    Incipit: An swie manger wis der man und auch daz wip gesunden kan
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Ein Beispiel Salomons (215rb-216ra)
    Incipit: Salomon der wisheit bot der saget ein pispel von got
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Das entweihte Gotteshaus (216ra-216va)
    Incipit: Selch gotes hus gemachet stat und man iz wol gewihet hat
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Die törichten Pfaffen (216va-218vb)
    Incipit: Daz freut des tumben pfaffen mut, daz die messe ist von im also gut
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Der Wucherer (219ra-220ra)
    Incipit: Der wucherere were wis und het recht ein paradis
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Ehemanns Rat (220rb-221vb)
    Incipit: Als ich mich versinnen kan, so hilfet iz keinen man
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Hofhund und Jagdhunde (221vb-222rb)
    Incipit: Ez was hie vor ein arm man, der so lutzel gutes gewan
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Der Knecht in Herrenkleidern (222va-223ra)
    Incipit: Es was ein also riche man, daz nieman in der zit began
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Die zwei Märkte (223ra-223va)
    Incipit: Ein stat was also getan, daz man darinne solte han
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Die Milch und die Fliegen (223va-224rb)
    Incipit: Die wile die milch warm ist, so ist sie der vliegen genist
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Der ungeratene Sohn (224rb-224vb)
    Incipit: Eines herren sun der misseriet so sere, daz in sin vater schiet
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Die Schlange ohne Gift (224vb-225va)
    Incipit: Slangen sint, die lazent ir nit in dem iar zeiner zit
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Der geprüfte Diener (225va-226ra)
    Incipit: Ein herre des geruchte, daz er einen man versuchte
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Die Klage (226ra-229va)
    Incipit: Swaz ich untz her getichtet han, daz wart zu kurtzwile getan
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Die fünf teuflischen Geister (231vb-233va)
    Incipit: Der teufel hat in ellew lant siner geiste funfe gesant
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Der Gevatterin Rat (Das Bloch) (265va-269va)
    Incipit: Ez was hie vor ein gebǒwer, der douchte bitter unde sǒwer
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Das erzwungene Gelübde (269va-271ra)
    Incipit: Ein man sprach zu sinem wibe: nu wis nach minem libe
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Ehescheidungsgespräch (271ra-272ra)
    Incipit: Ein man sprach zu sinem wibe: wenst du, daz ich bi dir belibe
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Die drei Wünsche (272ra-273va)
    Incipit: Ein man sprach zu sinem wibe: an unser zweier libe
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Der begrabene Ehemann (273va-275ra)
    Incipit: Ein man sprach wider sin wip: du bist mir liep also der lip
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Das heiße Eisen (275ra-276rb)
    Incipit: Ein wip sprach zu ir man: daz ich din kunde ie gewan
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Der einfältige Ritter (276rb-276vb)
    Incipit: Ez reit ein ritter, der was tump, uf einer straze, die was krump
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Der Käfer im Rosenhaus (276vb-277rb)
    Incipit: Ein kever der was goltvar, do nam er eines huses war
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Der Gärtner (277rb-278rb)
    Incipit: Ez was ein gartenere, der wart vil witen mere
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Die Königin vom Mohrenland (278rb-279rb)
    Incipit: Ez was hie vor ein kunegin, die mohte wol ein vrowe sin
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Das Wildpret (279rb-280ra)
    Incipit: Itslichem biderbem weideman, der wol beizzen und iagen kan
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Der Kater als Freier (280ra-281rb)
    Incipit: Swes herze noch besezzen wart mit wunderlicher hochvart
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Die Katze (281rb)
    Incipit: Daz ist itslicher katzen mut, sehe sie vor ir unbehut
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Das Katzenauge (281rb-282rb)
    Incipit: Ein kunic gewan daz [korrigiert aus: ein] unheil, daz im vrowe selde ein teil
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Der unfruchtbare Baum (282rb)
    Incipit: Swelch boum der blumen wunder birt, da doch niht obsez uffe wirt
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Der junge Baum (Die Sommerlatte) (282rb-282va)
    Incipit: Daz ist der sumerlatten tugent, swar sie sich neiget in der jugent
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Die Gäuhühner (282va-283va)
    Incipit: Ez was hie vor ein burcstat, die machte mangen ritter mat
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Der Tor und das Feuer (283va-283vb)
    Incipit: Ein toͤre sprach zu einem fěwer: swaz ich vert und hěwer
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Die ungehorsamen Juden (283vb-284rb)
    Incipit: 284ra Do got hie vor der juden her trucken furte durch daz mer
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Der Juden Abgott (284rb-285ra)
    Incipit: Do got die juden so beriet, daz er sie von den heiden schiet
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Der Turse (285ra-285va)
    Incipit: Hie vor quamen zwelf man in einen vinstern tan
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Die reiche Stadt (285va-285vb)
    Incipit: Ez was hie vor ein riche stat, do wart man selten nides sat
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Der arme und der reiche König (285vb-287ra)
    Incipit: Zwen kunige waren zeiner zit, die grozen haz unde nit
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Der wunderbare Stein (Der Ratgeber) (287ra-288rb)
    Incipit: Ein kunic wart mit eren alt, sin selde was so manicvalt
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Der junge Ratgeber (Das andere Märe von einem Ratgeber) (288rb-290ra)
    Incipit: Ein kunic het einen ratgeben, nach des rate wolt er leben
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Frauenehre (290ra-302va)
    Incipit: Min herze hat mit mir gestriten, ich wolte tichten han vermiten
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Die Äffin und die Nuß (302va-302vb)
    Incipit: Ein nusboum was geraten wol, er stunt vil grozer nusse vol
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Der Wolf und das Weib (302vb-303rb)
    Incipit: Eines nachtes, do daz leute slief, ein wolf in ein dorf lief
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Von Eseln, Gäuchen und Affen (303rb)
    Incipit: Esel, gouch und affen, den ist wunderlich ere beschaffen
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Frauenleben und Pfaffenleben (303rb-303vb)
    Incipit: Swer got wil minnen, der mag wol selde gewinnen
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Die geliehenen Kleider (303vb-304va)
    Incipit: Ein ritter der het michel gut und da bi also swachen mut
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Die zwei Herren (304va-305rb)
    Incipit: Ez waren hie vor gesezzen zwene herren vil vermezzen
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Der Hort (305rb-305va)
    Incipit: Ein man vant einen grozen hort, do want er, daz er an ein ort
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Der Kirchtag (305va-306ra)
    Incipit: Ez geschach von gewonheit, daz hie vor ein ritter reit
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Der Krämer (306ra-307rb)
    Incipit: Ein kramer vur durch gewin in eine stat, do bracht er hin
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Die Eule und der Habicht (307rb-308va)
    Incipit: Ein uͤle zu einem habche sprach: swaz ich vogel ie gesach
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Der verflogene Falke (308va-309va)
    Incipit: Sich vervlok ein valke uf den se so verre, daz er niht me
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Der Rabe mit den Pfauenfedern (309va-309vb)
    Incipit: Ein rabe kom an ein gras, do vant er, daz im liep was
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Der Hahn und die Perle (309vb-310ra)
    Incipit: Von einem stadel, do man drasch, do gie ein hane durch genasch
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Der Schalk und die beiden Könige (310ra-310vb)
    Incipit: Ein ritter was volkumen, daz er zu kunige wart genumen
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Der Ochse und die Maus (310vb-311rb)
    Incipit: Ein ochse ob einer krippen stunt, so noch vil dicke rinder tunt
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Das wilde Roß (311rb-312ra)
    Incipit: Ez was ein herre zeiner zit, des lop was lanch und wit
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Die freigebige Königin (312ra-313va)
    Incipit: Ein kuneginne warp in allen wis umb lop und umb der werlde pris
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Ehre und Seelenheil (313va)
    Incipit: Des mannes ist niht mere wan sele, lip und ere
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Hase und Löwe (313va)
    Incipit: Ist der hase also getan, daz er den lewen wil bestan
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Der Hase (Beispiel vom Hasen) (313va)
    Incipit: Ich hore sagen furwar, der einen hasen zehen iar
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Frau Ehre und Frau Schande (313va-317ra)
    Incipit: Ein ritter saz vor sinem tor zu einen ziten hie vor
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Der Wucherer (317ra-318rb)
    Incipit: Ez si dorf, stat oder lant, ez wirt unselic zehant
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Der nackte Bote (318rb-319vb)
    Incipit: Ez geschach hie vor, so man sait, daz ein herre uf einer straze rait
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Der nackte Ritter (319vb-320rb)
    Incipit: Ein ritter quam an ein vart so verre, daz er gast wart
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Die Martinsnacht (320rb-321vb)
    Incipit: Ez was ein richer bouman, der sere schallen began
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Des Muses Lehre (321vb-322ra)
    Incipit: Ez quam, daz zwene sazen ob einem mus und azen
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Der Wolf und die Gänse (322ra-323ra)
    Incipit: Ein wolf der klagte groze not, daz er so dicke den tot
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Der Wolf und sein Sohn (323ra-324rb)
    Incipit: Ein wolf zu sinem sun sprach: ich han ein sulche ungemach
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Der Esel (324rb-325va)
    Incipit: Ez was ein esel zeiner zit, der lange secke unde wit
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Der Weidemann (325va-326va)
    Incipit: Ez was hie vor ein weydeman, der nam sich gute hunde an
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Der Wolf und der Bauer (326va-326vb)
    Incipit: Einen wolf iagte ein wilder man, do vloch er engestlichen dan
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Der Waldschrat (326vb-327rb)
    Incipit: 327ra Hie vor was ein winter kalt, do was beide velt unde walt
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Stricker, Der: Die beiden Zimmerleute (327rb-327vb)
    Incipit: Ez waren zwene tzimerman, den an ir kunste niht zeran
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
  • Bodmer, Martin (Possesseur précédent) | Heinrich, von Freiberg (Auteur) | Konrad, von Haslau (Auteur) | Konrad, von Würzburg (Auteur) | Reinmar, von Zweter (Auteur) | Stricker, Der (Auteur) | Walther, von der Vogelweide (Auteur) | Zwingauer, Der (Auteur)
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 81-129. Hier: Beschreibung durch Dr. Karin Schneider, München.)
Preview Page
Cologny, Fondation Martin Bodmer, Cod. Bodmer 155
Parchemin · 83 ff. · 26.3 x 19.2 cm · Allemagne du Sud-Est · milieu du XIVe siècle
Stricker, poèmes brefs . Rudolf von Ems, parabole de Barlaam et Josaphat

En ligne depuis: 20.12.2007


  • Stricker, Der: 69 Nummern seiner Kleindichtung (1ra-83va)
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 182-202.)
  • Stricker, Der: Register (1ra-1va)
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 182-202.)
  • Stricker, Der: Der Opfertod Christi des Königs (3ra, Z. 1-22)
    Incipit: Swer tag hab und synne, der sol der grozzen mynne
    Explicit: Dez mag der gocz sun wol iehen, dem so we umb uns ist geschen.
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 182-202.)
  • Stricker, Der: Christus eine gebärende Frau (3ra, Z. 23-3rb)
    Incipit: Crist hat sich mit dem leib glichet ainem weib
    Explicit: dem weib di also gepirt, daz ir ane mazz we wirt.
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 182-202.)
  • Stricker, Der: Der Sünder und der Einsiedel (3rb-4ra)
    Incipit: Ez waz ain reich suͤndig man, den ser rewͤen wegan
    Explicit: zuͤ namen piz an seinen tot und half der sel auͤz grozzer not.
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 182-202.)
  • Stricker, Der: Der ernsthafte König (4ra-6ra)
    Incipit: Von ainem kuͤnig, der nie gelacht Ain kuͤnig waz so ernsthaft, daz sein kuͤnst und sein kraft
    Explicit: zuͤ ainer zeit in dem tage, daz ez got di weil wol wehage.
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 182-202.)
  • Stricker, Der: Der wahre Freund (6ra-6vb)
    Incipit: Ain man chom von schulden von seines herren hulden
    Explicit: und bringet in seiner schuͤlde mit alle an gotes huͤlde
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 182-202.)
  • Stricker, Der: Der Pfaffen Leben (6vb-7vb)
    Incipit: Got hat den laien gegeben, di kristenleichen wellent leben
    Explicit: da der engel huͤter e waz, da huͤtet danne Sathanas.
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 182-202.)
  • Stricker, Der: Der wunderbare Stein (7vb-9ra)
    Incipit: Ain kuͤnig ward mit eren alt, sein seͤld waz so manikvalt
    Explicit: Als er di recht hie richtet, also wirt dort uͤber in gerichtet.
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 182-202.)
  • Stricker, Der: Die beiden Königinnen (9ra-11rb)
    Incipit: Ain kuͤnig het zway reich und waz so steͤtichleich
    Explicit: So verteilent si ir selbes schuͤlde alle gnad und gotes hulde.
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 182-202.)
  • Stricker, Der: Des Königs alte Kleider (11rb-12va)
    Incipit: Ain herr wolt hochzeit han, daz ward vil weiten auf getan
    Explicit: Swer hie der alten klaider gert, der wirt der newͤen dort gewert.
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 182-202.)
  • Stricker, Der: Die Buße des Sünders (1) (12va-14ra)
    Incipit: Sich wekert ain suͤndeͤr, des puͤzz di waz sweͤr
    Explicit: Hat got die schuld gar verkorn, so wuͤrd ain mensch niht verlorn.
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 182-202.)
  • Stricker, Der: Die Buße des Sünders (2) (14ra-15vb)
    Incipit: Der Adam den aphel verpot, der alle menschen praht in not
    Explicit: der ist da mit so wol gewert, daz er niht mer heilichkait gert.
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 182-202.)
  • Stricker, Der: Ein Beispiel Salomons (15vb-17ra)
    Incipit: Salomon, der weist pot, der seit ain peispel von got
    Explicit: so frey daz hauͤz von den drein, so kuͤmpt got dar wider ein.
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 182-202.)
  • Stricker, Der: Die ewige Verdammnis (17ra-17va)
    Incipit: Die tumben leuͤt sprechen daz, ez sei an got ain grozzer haz
    Explicit: Wer ymmer recht wil leben, dem sol got ymmer lon geben.
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 182-202.)
  • Stricker, Der: Die drei Gott verhaßtesten Dinge (17va-18ra)
    Incipit: Drewͤ dink sint got unmeͤr und sint der werlt sweͤr
    Explicit: Si hant unzelleichen gelust, dez wirt unzelleich ir verluͤst.
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 182-202.)
  • Stricker, Der: Der Taugenichts (18ra-18va)
    Incipit: Ain loter wart ellend, er wolt im niht end
    Explicit: Swer dez niht gelauben welle, der versuͤch ez da ze helle.
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 182-202.)
  • Stricker, Der: Der Marktdieb (18va-20ra)
    Incipit: Von den gesucheͤrn Ez waz ain market ze ainer zeit, der waz groz, lank und weit
    Explicit: Swer mit der sel gelten muͤz, dem wirt der helle nymmer puͤz.
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 182-202.)
  • Stricker, Der: Der Wucherer (20ra-21rb)
    Incipit: Von den wuͤchereͤrn Der wuchereͤr weͤr weiz und het reht ain paradeiz
    Explicit: niht wannͤ den veinden verlan und hat iren willen gar getan
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 182-202.)
  • Stricker, Der: Die Äffin und die Nuß (21va-21vb)
    Incipit: Von geistleichen lewͤten Ain nuͤzbauͤm waz geraten wol, der stuͤnt schoͤneͤr nuͤzz vol
    Explicit: daz si der eren niht erpeiten muͤgen und niht zuͤ der weisheit tuͤgen.
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 182-202.)
  • Stricker, Der: Die Tochter und der Hund (1) (21vb)
    Incipit: Ain kuͤnig wolt ze hof varn. Nuͤ soltu dich vil wol webarn
    Explicit: die la dir wol enpholhen sein. Duͤ solt si haben alle wege.
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 182-202.)
  • Stricker, Der: Die irdenen Gefäße (2) (22ra, Z. 1-31)
    Incipit: So wol in gotes pote, der tot iuͤngste da pey
    Explicit: die im ze schaden niht enkuͤmt, daz si der sel niht enfruͤmt.
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 182-202.)
  • Stricker, Der: Der eigensinnige Spötter (22ra-23vb)
    Incipit: Ain rehter man guͤter, getrewͤer und wol gemuͤter
    Explicit: die puͤrd wirt perk meͤzig und wirt nymmer antleͤzig.
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 182-202.)
  • Stricker, Der: Der Salamander (23vb-24rb)
    Incipit: Ain tier ist salamander gemantdaz ist von natur wekant
    Explicit: daz lon so manger slaht, daz ez ymmer ist ane aht.
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 182-202.)
  • Stricker, Der: Die törichten Pfaffen (4) (24rb-25ra)
    Incipit: Von den pischoͤfen Die got hainleich wesen wolten und di neͤhsten, ob sie solten
    Explicit: niht meldent alz si solten, daz wirt in iemerleichen vergolten.
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 182-202.)
  • Stricker, Der: Die törichten Pfaffen (5) (25ra-25rb)
    Incipit: Manigen duͤnket oder giht, ich sei der pfaffen maister niht
    Explicit: Also ist der pfaffe geschant, dez valsch den kinden ist wekant.
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 182-202.)
  • Stricker, Der: Die törichten Pfaffen (1) (25rb-25vb)
    Incipit: Daz freuͤt dez tumben pfaffen muͤt, daz di mezz ist von im also guͤt
    Explicit: der das kreuͤcz niht schauhet und den segen niht fleͤhet
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 182-202.)
  • Stricker, Der: Die Messe (7) (25vb-27va)
    Incipit: So man die messe singet und iegleich mensch ringet
    Explicit: die weil got geneͤdig ist. Daz leret uns unser herre Crist.
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 182-202.)
  • Stricker, Der: Die Messe (8) (27va-28ra)
    Incipit: Gotes gewalt und gocz weisheit, di sint groz, lank und also breit
    Explicit: der im getrewet ze vil, alz der im niht getrawen wil.
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 182-202.)
  • Stricker, Der: Die Messe (2) (28ra)
    Incipit: Ein tor der sich niht kan versten, der denket, wie sol daz ergen
    Explicit: ist sein hercz ain leͤrez vaz, so suͤche in niendert fuͤrbaz.
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 182-202.)
  • Stricker, Der: Die Messe (3) (28rb-28vb)
    Incipit: Von gotes leichenam Swer sich den teufeln wil entsagen der sol in seinem herczen tragen
    Explicit: seinen sun, den er so minnet, daz er sein nymmer gnuͤk gewinnet.
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 182-202.)
  • Stricker, Der: Die Messe (4) (28vb-29va)
    Incipit: Swer ainem herren klagen wil, dez wort wirt dest pezzer vil
    Explicit: daz wir volgen ir guͤten reten und niht ir misseteͤten.
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 182-202.)
  • Stricker, Der: Die Messe (5) (29va-31va)
    Incipit: Von der weihte Swer got wil sein gehorsam, der sol sinem peihter sein alsam
    Explicit: der unzellichen freuͤde, die man hat an gotes bescheͤude.
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 182-202.)
  • Stricker, Der: Der Hahn und die Perle (31va-31vb)
    Incipit: Vor einem stadel, da man drasch, da gieng ein han durch genasch
    Explicit: ern moͤht niht mer geniezzen wannͤ alz der han der mergriezzen
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 182-202.)
  • Stricker, Der: Der Richter und der Teufel (31vb-33va)
    Incipit: An einer stat waz ein man, dez suͤnd kan ich noch enkan
    Explicit: Swer gelauben dez niht welle, der versuͤche ez da ze helle.
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 182-202.)
  • Stricker, Der: Die Äffin und ihre Kinder (33va-33vb)
    Incipit: Ain ieger fuͤr in einen walt, da vant er affen ungezalt
    Explicit: an dekeine kuͤnftige not. Daz ist manges affen toͤt.
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 182-202.)
  • Stricker, Der: Der blinde Dieb (34ra-34rb)
    Incipit: Von eime blinden diebe Ein blinder diep wart gevangen der het die dink wegangen
    Explicit: zuͤ dem ewigen unheile, der dem teuͤfel wirt ze teile.
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 182-202.)
  • Stricker, Der: Die undankbaren Gäste (34rb-35ra)
    Incipit: Ein wirt herbergte geste und tet in daz beste
    Explicit: Da mit erzeuͤget er di geschiht, daz ez sein ist und unser niht.
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 182-202.)
  • Stricker, Der: Der Hund und der Stein (35ra-35va, Z. 25)
    Incipit: Ein huͤnt muͤt einen man, er bal in veintlichen an
    Explicit: daz muͤz von worten geschehen und muͤgen di ouͤgen niht gesehen
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 182-202.)
  • Stricker, Der: Mahnung zu rechtzeitiger Buße (35va, Z. 26-36rb)
    Incipit: Daz alter lezet den lip, es machet man und wip
    Explicit: dennͤ got und sin reiche, dez enbirt er vil billiche.
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 182-202.)
  • Stricker, Der: Der ungeratene Sohn (36rb-37rb)
    Incipit: Eines herren suͤn, der misseriet so ser, daz in sin vater schiet
    Explicit: Swaz dem wirt ze teil, daz duͤnket in allez wol veil.
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 182-202.)
  • Stricker, Der: Processus Luciferi (2) (37rb-43ra)
    Incipit: Wie der teuͤfel menschlich gesleht hat verraten Der erste man, der ie gelauk, der waz, den Lucifer wetrauk
    Explicit: Daz teͤt gotes wisheit daz waz dem teuͤfel doch vil leit.
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 182-202.)
  • Stricker, Der: Der Teufel und die Seele (43ra-44ra)
    Incipit: Von den teuͤfeln, wie si di sel marternt Uns hat dez teuͤfels gewalt und sin untugent manikvalt
    Explicit: und daz weinen niht sparn biz denn, daz beide lip und sele brenne.
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 182-202.)
  • Stricker, Der: Der gefangene Räuber (1) (44ra-44vb)
    Incipit: Ein man raubet und stal, swer er daz vor den liuͤten verhal
    Explicit: weide got und einer der da kuͤmt, so ez im aller beste fruͤmt.
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 182-202.)
  • Stricker, Der: Der gefangene Räuber (2) (44vb-45rb)
    Incipit: Swer sin suͤnd ze vil wiz an sin alter sparn wil
    Explicit: wannͤ in der siechtuͤm twinget und der tot, der mit im ringet.
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 182-202.)
  • Stricker, Der: Der gefangene Räuber (3) (45va-46rb, Z. 30)
    Incipit: Swelch mensch frilich suͤndet und da wider niht kuͤndet
    Explicit: auf unsers herren gotes lobe, die sweimet allen gnaden obe.
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 182-202.)
  • Stricker, Der: Processus Luciferi (1) (46rb, Z. 31-46vb)
    Incipit: Ich wil iuͤ den vater kuͤnden und die muͤter aller suͤnden
    Explicit: daz er ir ewickliche enbirt und nymmer mer ir friunt wirt.
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 182-202.)
  • Stricker, Der: Das stinkende Haus (46vb-48va)
    Incipit: Ein man, der tet sinen schaden, daz er machet ein slafgaden
    Explicit: der ist der sprach gank und wirt dez ewigen todes gank
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 182-202.)
  • Stricker, Der: Die Spieler (48va-49vb)
    Incipit: Zwen spileͤr huͤben grozes spil, bi den sazen ander liuͤte vil
    Explicit: beide gelouͤbe und ouͤch tuͤ, da hilfet ir gebet zuͤ.
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 182-202.)
  • Stricker, Der: Der König und sein Feind (1) (49vb-50va, Z. 4)
    Incipit: Ein richer kuͤnig mere, der het einen ehteͤre
    Explicit: Vergebe got die missetat, die man noch muͤt ze tuͤn hat.
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 182-202.)
  • Stricker, Der: Die Tochter und der Hund (2) (50va, Z. 5-51vb)
    Incipit: Waz solte dennͤ diner pflege, daz ir an ir schoͤne iht missege
    Explicit: Swer dez niht gelouͤben welle, der versuͤch ez da ze helle.
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 182-202.)
  • Stricker, Der: Die irdenen Gefäße (1) (51vb-52vb, V. 4)
    Incipit: Ein kuͤnic machte irdiniuͤ vaz, daz konde und nieman baz
    Explicit: daz er ze ser minnet und ez weheltet wider gote.
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 182-202.)
  • Stricker, Der: Der König und sein Feind (2) (52vb, V. 5-53rb)
    Incipit: Vindet in der guͤt muͤte, so wer der uͤbel also guͤt
    Explicit: den hat got dar gemezzen, ir deheines guͤtat wirt vergezzen.
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 182-202.)
  • Stricker, Der: Die sechs Teufelsscharen (53rb-55ra)
    Incipit: Ich wil iuͤ von dem teuͤfel sagen, wie er den menschen kan beiagen
    Explicit: Gevert er deste wirz ein teil, daz ist ein verdient unheil.
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 182-202.)
  • Stricker, Der: Die Schlange ohne Gift (55rb-56ra)
    Incipit: Slangen sint, die lant ir niht in dem iare ze einer zeit
    Explicit: dannͤ ich der mensche weͤr, der ymmer lidet sweͤr.
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 182-202.)
  • Stricker, Der: Der geprüfte Diener (56ra-56vb)
    Incipit: Ein herre dez geruhte, daz er einen man versuhte
    Explicit: daz dise werlt ie gewan und ymmer me gewinnen kan.
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 182-202.)
  • Stricker, Der: Das entweihte Gotteshaus (56vb-57rb)
    Incipit: Von der kirbeie Swelch gotes hus gemachet stat und man ez wol gewihet hat
    Explicit: er si leie oder pfaffe, der muͤz ech sin sin affe, daz freuͤt dez tuͤmben pfaffen muͤt [= 24, V. 1]
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 182-202.)
  • Stricker, Der: Die törichten Pfaffen (2) (57rb-58rb)
    Incipit: Von den pfaffen Sit dem unreinen pfaffen der gnad niht ist beschaffen
    Explicit: swen in die kouͤfer zuͤ gant, daz sint die veil mezz hant. Manger denket oder giht · ich si der paffen hic sequntur [vgl. V. 289/90]
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 182-202.)
  • Stricker, Der: Die törichten Pfaffen (3) (58rb-58vb)
    Incipit: Von der mezze Sit die messe so guͤt ist, daz der gotes sun Ihesu Crist
    Explicit: die ungefuͤgen meintat, der man nuͤ leider vil begat.
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 182-202.)
  • Stricker, Der: Die Messe (1) (58vb-61rb)
    Incipit: Swa got guͤte zeichen tuͤt, dar suͤl wir gahen, daz ist guͤt
    Explicit: daz uns got mit in weiden von den suͤnden muͤz scheiden.
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 182-202.)
  • Stricker, Der: Die Messe (10) (61rb-61va)
    Incipit: Von dem gelouͤben Sit ez umb den gelouben also stat, daz er an di werc niht helfe hat
    Explicit: Die selde vor allem heil, die ist nuͤ vil wol veil.
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 182-202.)
  • Stricker, Der: Die vier Evangelisten (1) (61va-63ra, Z. 12)
    Incipit: Von den vier ewangelisten Dez gotes suͤn, unser trost, der uns vil tiuͤre hat erlost
    Explicit: uͤber sin vinde die kraft, daz in got machet sigehaft.
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 182-202.)
  • Stricker, Der: Predigtmärlein vom brüllenden Löwen (63ra, Z. 13-63rb, Z. 4)
    Incipit: Swennͤ der lewe uz lat sin groze stimme, die er hat
    Explicit: die iagt si uz sinem herczen mit dem geistlichen smerczen.
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 182-202.)
  • Stricker, Der: Die vier Evangelisten (2) (63rb, Z. 5-64ra)
    Incipit: Der lewe, der hat einen site, daz er vertilget sine trite
    Explicit: und mit den vier ewangelisten, daz er ist ein rehter cristen.
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 182-202.)
  • Stricker, Der: Die Messe (9) (64ra-64rb)
    Incipit: Von dez heilgeistes fliehern Dez heiligen geistes flieher, die duͤnket daz hart sweͤr
    Explicit: dez heiligen geistes huͤlde umb die ungefuͤgen schulde.
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 182-202.)
  • Stricker, Der: Vom heiligen Geist (1) (64rb-68va)
    Incipit: Von dem heiligen geist Wir suͤln loben den heiligen geist, der unzallichen volleist
    Explicit: und wirt dez heilgeistes kint, dez kint die seligen alle sint.
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 182-202.)
  • Stricker, Der: Vom heiligen Geist (2) (68va-70va)
    Incipit: Von siben gaben dez heilgeistes Siner kuͤnst wil ich nuͤ gedagen und wil von sinen gaben sagen
    Explicit: die von dem heilgeiste gent und den siben suͤnden wider stent.
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 182-202.)
  • Stricker, Der: Vom heiligen Geist (3) (70va-71vb)
    Incipit: Von der hochfart Aller suͤnden muͤter hochfart, die ist von also hoher art
    Explicit: Got rihtet nach dem muͤt daz uͤbel und daz guͤt.
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 182-202.)
  • Stricker, Der: Die Messe (6) (71vb-72rb)
    Incipit: Ein herre, dem got herren leben an allen dingen hat gegeben
    Explicit: daz er da gar ver uͤbel hat, unser suͤnde und unser missetat.
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 182-202.)
  • Stricker, Der: Die sechs Versuchungen (72rb-74ra)
    Incipit: Von dem pater noster Nach dez pater nosters lere suͤln wir got piten sere
    Explicit: und sin leit gedultikliche, so besiczet er daz himelriche.
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 182-202.)
  • Stricker, Der: Von bösen Frauen (74ra-74rb)
    Incipit: Von den uͤbeln wiben Swer ein uͤbel bibe habe, der slahe si mit keime stabe
    Explicit: danne kein creatuͤre, gehiuͤr oder ungehiuͤre.
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 182-202.)
  • Stricker, Der: Die feisten Jagdvögel (74rb-74va)
    Incipit: Von den herren Got hat der herren harte vil, die tuͤnt reht alz daz veder spil
    Explicit: daz sie in dez engelten lant, daz sie ze vil von ime hant.
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 182-202.)
  • Stricker, Der: Mahnung zu rechtzeitiger Buße, V. 79-88 (74va)
    Incipit: Von den, di dez tiuͤfels willen tuͤnt Swer dez tiuͤfels willen tuͤt, der sol haben froͤlichen muͤt
    Explicit: daz er hie rıͤwekliche tuͤ, sin riwͤe nimt dort immer zuͤ.
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 182-202.)
  • Stricker, Der: Die Milch und die Fliegen (74va-75va)
    Incipit: Von den boͤsen gedaͤnken Do die milch ein wenik warm ist, so ist sie der fliegen genist
    Explicit: Dirre drier wazzer unnden waschen iuͤch von den suͤnden.
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 182-202.)
  • Stricker, Der: Vom Tode (75va-76va)
    Incipit: Von dem tode Ain dink ist, daz dike geschiht, daz ein mensche ettewa gesiht
    Explicit: sit sie an allen dingen swachet, daz ir der tot ein ende machet.
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 182-202.)
  • Stricker, Der: Der Knecht in Herrenkleidern (76va-77rb)
    Incipit: Ain herre het einen buͤknecht, der solt im dienen, daz waz reht
    Explicit: oder im nimt got daz guͤt und git im ewige armuͤt.
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 182-202.)
  • Stricker, Der: Der Gast und die Wirtin (77rb-78va)
    Incipit: Ein gast kom zeiner litgeben. Ich wil hie mit gemache leben
    Explicit: der sol diz werltlich leben vor sinem tode uf geben.
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 182-202.)
  • Stricker, Der: Die zwei Märkte (78va-79ra)
    Incipit: Ain stat waz also getan, daz man dar inne solt han
    Explicit: daz er der toren market koz, an dem er allez guͤt verloz.
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 182-202.)
  • Stricker, Der: Von der Hoffart (82rb-83va)
    Incipit: Von der hochfart Daz macht dez uͤbeln geistes kraft, die mit der hohfart sint behaft
    Explicit: und mange suͤnde verbirt, da von er geseliget wirt.
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 182-202.)
  • Bodmer, Martin (Possesseur précédent) | Rudolf, von Ems (Auteur) | Stricker, Der (Auteur)
  • Trouvé dans: Description standard (Wetzel René, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana, Cologny-Genève 1994, S. 182-202.)
Preview Page
St. Gallen, Kantonsbibliothek, Vadianische Sammlung, VadSlg Ms. 302
Parchemin · 296 ff. · 30-30.5 x 20.5-21 cm · Zurich · vers 1300
Rodolphe d'Ems, Chronique universelle

En ligne depuis: 20.05.2009


  • Rudolf, von Ems: Rudolf von Ems, Weltchronik. Der Stricker, Karl der Grosse.
  • Trouvé dans: Description standard (Beschreibung für e-codices von Rudolf Gamper und Monika Studer, Kantonsbibliothek St. Gallen, Vadianische Sammlung, St. Gallen 2009.)
  • Stricker, Der: Karl der Grosse. (1ra-76va)
    Incipit: Ich han gemerket einen list / swaz in des mannes herzen ist
    Explicit: wie sante Karlen geschehen.
  • Trouvé dans: Description standard (Beschreibung für e-codices von Rudolf Gamper und Monika Studer, Kantonsbibliothek St. Gallen, Vadianische Sammlung, St. Gallen 2009.)
  • Goldast, Melchior (Copiste) | Rudolf, von Ems (Auteur) | Schobinger, Bartholome (Possesseur précédent) | Stricker, Der (Auteur)
  • Trouvé dans: Description standard (Beschreibung für e-codices von Rudolf Gamper und Monika Studer, Kantonsbibliothek St. Gallen, Vadianische Sammlung, St. Gallen 2009.)
Preview Page
St. Gallen, Stiftsbibliothek, Cod. Sang. 857
Parchemin · 318 pp. · 31.5 x 21.5 cm · peut-être Tyrol du Sud/Salzbourg · troisième quart du XIIIe siècle, probablement vers 1260
Le manuscrit saint-gallois des Nibelungen B avec la Chanson des Niebelungen, la « Klage », « Parzival » et « Willehalm » de Wolfram von Eschenbach et avec « Karl der Grosse » de Stricker

En ligne depuis: 08.10.2015


  • Friedrich, von Sonnenburg (Auteur) | Stricker, Der (Auteur) | Tschudi, Aegidius (Possesseur précédent) | Wolfram, von Eschenbach (Auteur)