St. Gallen, Kantonsbibliothek, Vadianische Sammlung, VadSlg Ms. 332
Creative Commons License

Beschreibung für e-codices von Rudolf Gamper und Monika Studer, Kantonsbibliothek St. Gallen, Vadianische Sammlung, St. Gallen 2009.

Titolo del codice: Biblia Sacra
Luogo di origine: Nordfrankreich / Südengland (?)
Datazione: 2. Hälfte des 13. oder Anfang des 14. Jahrhunderts
Segnatura precedente: B 37
Supporto materiale: Pergament
Dimensioni: 453 Blätter
Formato: 21,5 x 15 cm
Numerazione delle pagine: Neuere Foliierung: I-V. 1-448.
Composizione dei fascicoli: Lagen: (II+1)1 + 14 VI169 + (VI-1)180 + VI192 + 2 (VI-1)214 + 18 VI430 + VII444 + (I+1)447.
Condizione: Nach Bl. 176, 193 und 206 ist je ein Blatt herausgeschnitten, Text- und Bildverluste. Verschmutzt, Flecken, z.B. 183v /184r im Bund Kohlespuren, 218ra, 363r-v Wachsspuren. Von den Reklamanten nur 157v ein Rest erhalten. Bl. 68 untere Ecke mit groben Stichen mit gelbem Faden angenäht; Risse und Schnitte am Blattrand geklebt, z.B. Bl. 8, 151, 236, 366, 418.
Disposizione della pagina: Stiftliniierung. Schriftraum 14 x 9, 2spaltig (4-4,5), 49-50 Zeilen, ab Bl. 427 19 x 13, 3spaltig (4-4,5), 67 Zeilen.
Tipo di scrittura e mani: Perlschrift.
Decorazione:
  • Rubriziert, Überschriften rot, auf der rechten Seite der Spalte über mehrere Zeilen, meistens in Dreieckform.
  • Kolumnentitel und Kapitelzählung in Majuskeln bzw. römischen Ziffern, abwechselnd rot und blau. Bei den Psalmen und in den Interpretationes nominum Hebraicorum einzeilige rote und blaue Satzmajuskeln.
  • 2r-8r bei den Kapiteln einzeilige blaue Initialen mit rotem Fleuronné, ab 8v meistens 2zeilige rote und blaue Lombarden mit Fleuronné in der Gegenfarbe.
  • Bei den Prologen von Gn, Ios, I Par 3-5zeilige rot-blau ornamental gespaltene Lombarden mit Fleuronné in den gleichen Farben. Zu Beginn der biblischen Bücher 7zeilige bis ganzseitige ornamentale und historisierte Initialen von zwei Buchmalern, der erste 2ra-141ra, der zweite ab 144rb sowie Ergänzungen 2r und 4v.
  • Deckfarbenmalerei in Rot, Blau, Altrosa, Grün, Weiss, Schwarz, Braun, Grau: 20ra, 33ra, 42rb, 54va, 65va, 72vb, 80rb, 81rb, 81vb, 92ra, 100rb, 110ra, 120ra, 128vb, 141ra, 144rb, 149rb, 154rb, 157va, 162ra, 167ra, 416ra, 427ra ornamentale Initialen, 2ra, 198ra, 386va, 416rb, 421ra ornamentale Initialen mit Drolerien, ikonografische Beschreibung der historisierten Initialen in der Tabelle unten.
  • 373va, 386va, 417rb Initialen und Drolerien herausgeschnitten, Fehlstellen mit Pergament ergänzt.
  • 340v-343r Kanonbögen in Rot und Blau mit Arkaden, Kapitelle teilweise mit Tierköpfen und Fratzen, Säulenschäfte mit Ornamenten.
  • Tabellarische Übersicht über das Bildprogramm der Initialen
    Fol. Textstelle Initiale Bildthema
    4va Gn I Gottvater, Ecclesia und Synagoga / Drolerien und Vögel
    nach 176vb Ps 1, G [B] [Blatt mit Initiale herausgeschnitten]
    nach 176vb Ps 1, H [B] [Blatt mit Initiale herausgeschnitten]
    182va Ps 26, G D Mann (David?), der von Gott erleuchtet wird / Drolerie, Musikant und Vögel
    182vb Ps 26, H D David sitzend / Drolerien und Tierköpfe
    186va Ps 38, G D Mönch lesend / Drolerien und Musikant
    186vb Ps 38, H D David lesend / Drolerien und Vogel
    190ra Ps 51, G Q Schwertkämpfer, der betenden Mönch niederdrückt / Vogel
    190rb Ps 51, H Q Goliath, der David niederdrückt (?) / Drolerie
    190va Ps 52, G D Selbstmörder / Drolerien und Hähne
    190vb Ps 52, H D Drei Hasen / Tierkopf
    nach 193vb Ps 68, G [I] [Blatt mit Initiale herausgeschnitten]
    nach 193vb Ps 68, H [V] [Blatt mit Initiale herausgeschnitten]
    198ra Ps 80, G E David am Glockenspiel / Drolerien
    202va Ps 97, G C Priester, der eingesegnet wird / Drolerie, Tierkopf, Affe
    202vb Ps 97, H C Jakobs Kampf mit dem Engel
    203ra Ps 101, G D Mönch betend / Drolerie, Eichhörnchen, Vogel
    203rb Ps 101, H D David betend / Drolerien
    nach 206vb Ps 109, G [D] [Blatt mit Initiale herausgeschnitten]
    nach 206vb Ps 109, H [D] [Blatt mit Initiale herausgeschnitten]
    216ra Prv P Salomon als Lehrer, ein Kind zu seinen Füssen / Drolerien
    223rb Ecl V Fortuna mit ihrem Rad, gekrönter Gottvater, drei Menschen / Drolerie, Vogel
    225vb Ct O Maria und Jesusknabe / Drolerie, Vogel
    227rb Sap D König Salomon, zu seinen Füssen drei Menschen / Drolerie, zwei Vögel
    232va Sir O Majestas Domini mit Buch und Drachen unter den Füssen / Drolerien
    246va Is V Maria und Jesusknabe; Jesaia mit Buch / Drolerien
    262ra Ier V Jeremias schlafend / Drolerien, Vogel
    278vb Lam E Prophet sitzend / Drolerien, Hase
    280va Bar H Baruch schreibend / Drolerien, Vogel
    282vb Ez E Ezechiel schlafend am Schreibpult / Drolerien
    299va Dn A Daniel mit Löwen / Musikant, Geier, Drolerien
    306va Os V Hosea unterrichtet auf Stuhl / Drolerie, Vogel
    309ra Ioel V Joel predigt drei Männern / Drolerie, Vogel
    310ra Am V Prophet sitzend mit Buch / Drolerien
    311vb Abd V Prophet sitzend / Drolerie
    312rb Ion E Boot mit zwei Menschen, Jonas wird vom Wal verschlungen / Drolerie, Vogel
    313ra Mi V Prophet predigt drei Männern / Drolerien, Vogel
    314va Na O Prophet sitzend / Drolerien
    315rb Hab O Antlitz Christi / Drolerie, Vogel
    316ra So V Prophet predigt drei Männern / Drolerie, Hase jagt Hund und Fuchs
    317ra Agg I Prophet sitzend / Vögel
    317vb Za I Prophet stehend mit Buch / Bogenschütze mit angeschossenem Vogel
    320rb Mal O Prophet predigt zwei Männern / Drolerien
    321rb I Mcc E Prophet predigt Kriegerschar / Drolerien
    331vb II Mcc F Berittene Krieger / Vogel
    344ra Mt L Geflügelter Mensch/Engel / Vogel
    355ra Mc I Geflügelter Löwe / Drolerie
    362ra Lk Q Geflügelter Stier / Katze
    373va Jo [I] [Initiale herausgeschnitten]
    382va Rm P Paulus sitzend mit Schwert / Drolerie
    390va II Cor P Paulus im Gespräch mit einem Mann / Vogel
    393ra Gal P Paulus mit Buch / Drolerie
    394va Eph P Paulus sitzend / Vogel
    395vb Phil P Paulus stehend / Drolerie
    396vb I Th P Nimbierter Mann sitzend mit Buch / Vogel
    397vb II Th P Antlitz von Paulus mit Schwert
    398rb Col P Paulus sitzend mit Buch / löwenartiges Tier
    399ra I Tim P Paulus sitzend mit Segensgestus / Vogel
    400rb II Tim P Paulus sitzend mit Schwert und Buch
    401ra Tit P Antlitz von Paulus mit Schwert / Drolerie
    401va Phlm P Antlitz von Paulus / Drolerie
    401vb Hbr M Paulus stehend und Blattranke
    405ra Act P Zwei sich umarmende Apostel / Drolerien
    417rb I Pt [P] [Initiale herausgeschnitten]
    418va II Pt S Simon Petrus mit Schlüssel, Apostel / Vogel
    419va I Io Q Apostel sitzend / Vogel
    420va II Io S Antlitz eines Apostels / Vogel
    420vb III Io S Antlitz eines Apostels / Vogel
    421va Apc A Christus segnend / Geier
Aggiunte: Vereinzelte zeitgenössische Korrekturen und Ergänzungen, z.B. 6ra, 267rb, 396vb; am Blattrand mit Verweiszeichen, z.B. 218ra, 287rb, 383ra; Ergänzungen am Blattrand teilweise stark beschnitten, z.B. 140rb Oratio Mana[sse], 146ra, 256v. Einfache Hinweiszeichen im ganzen Kodex, z.B. 60r, 169r, 221r; 128rb, 239r-240v, 375r, 385va, Handweiser und weitere Hinweiszeichen. Zahlreiche Marginalien mit Tinte und Stift 14. Jh., z.B. 75r, 105r, 270r, 442v. IIr Notizen von Peter Scheitlin (1779-1848), Registrator über Inhalt und Illustration der Handschrift sowie Datierung.
Legatura: Brauner Ledereinband, 16./17. Jh., Streicheisenlinien und Plattenstempel, vergoldet. Goldschnitt. Spiegel- und Vorsatzblätter Papier (I, 448), Vorsatzblätter aus dem vorangehenden Einband Pergament (II-V. 1, 443-447), Bl. II und III mit Rostspuren der alten Schliessen. Rückenschild Papier: Bi[bl]ia sacra interpr. Hieronimo. IIr Restaurierungsvermerk 1961.
Contenuto:
  • Ir-v leer.
  • IIr Notiz zur Handschrift von Peter Scheitlin.
  • IIv-Vv leer.
  • 1r-v leer.
  • 2ra-175va Vetus Testamentum, Gn-Iob Prologe: >Epistola sancti Ieronimi ad Paulinum presbiterum de omnibus divinis historie libris< . Frater Ambrosius […] Stegmüller, RB 284.
    • (3vb) RB 285.
    • (4rb) Text: >Incipit liber Geneseos<
    • (4va) In principio creavit …–… et plenus dierum. Gn.
    • (20ra) Ex;
    • (33ra) Lv;
    • (42rb) Nm;
    • (54va) Dt;
    • (65rb) Ios mit Prol. RB 311;
    • (72vb) Idc;
    • (80rb) Rt;
    • (81rb) I Rg [sic] mit Prol. RB 323;
    • (92ra) II Rg [sic];
    • (100rb) III Rg;
    • (110ra) IV Rg;
    • (119rb) I Par mit Prol. RB 328, RB 327;
    • (128vb) II Par;
    • (140rb) Oratio Manasse;
    • (140va) I Esr mit Prol. RB 330;
    • (144rb) II Esr;
    • (149rb) III Esr;
    • (154ra) Tb mit Prol. RB 332, RB 5190 bis … claritatis properui;
    • (157va) Idt mit Prol. RB 335;
    • (162ra) Est mit Prol. RB 341, RB 343;
    • (166rb) Iob mit Prol. RB 344, RB 349.
  • 175va-215va Psalmi. Prologe: >Incipit epistola beati Ieronimi presbiteri ad Damasum episcopum< . Beatissimo pape Damaso sedis apostolice […] 175va RB 398 (Schluss: canatur in aleph quod est alleluia); RB 430; RB 443; RB 394 (? Initium wie Stegmüller Bd. 8, S. 222); RB 418 (Kap. 3); RB 450; RB 382; RB 394 (? Initium wie Stegmüller Bd. 8, S. 222: Quid enim … );
    • (177ra) // multitudine misericordie tue …–… 215rb laudet dominum. Ps 5,8-150, 2spaltig in zwei Übersetzungen unter den Kolumnentiteln Secundum Grecos und Secundum Hebreos parallel geführt.
    • Textverluste: nach 176v fehlt ein Blatt (Schluss von RB 382-Ps 5,8), nach 193vb ein Blatt (Ps 67,1-68,16), nach 206vb ein Blatt (Ps 108,8-113,2). 215ra-rb (unten) Ps 151;
    • (215va) RB 418 (Kap. 2).
  • 215vb-339va Vetus Testamentum, Prv-II Mcc. Prologe: >Incipit prologus beati Ieronimi prespiteri super proverbia Salomonis< . Cromacio et Heliodoro […] Iungat epistola […] Prol. RB 457, RB 456.
    • (216ra ) Text: >Incipit liber proverbiorum quem Hebrei Parabolas id est Masloth appellant< Parabole Salomonis …–… erit consummatus. >Explicit Machabeorum liber secundus, habet versus numero mille octingentos< Prv;
    • (223rb) Ecl;
    • (225vb) Ct;
    • (227rb) Sap mit Prol. RB 468;
    • (232va) Sir mit Prol. RB 26;
    • (246rb) Is mit Prol. RB 482;
    • (262ra) Ier mit Prol. RB 487;
    • (278vb) Lam;
    • (280va) Bar mit Prol. RB 491;
    • (282va) Ez mit Prol. RB 492;
    • (299ra) Dn mit Prol. RB 494, RB 495;
    • (306rb) Os mit Prol. RB 500, RB 507;
    • (308vb) Ioel mit Prol. RB 510, RB 5208, RB 509;
    • (309vb) Am mit Prol. RB 512, RB 515;
    • (311va) Abd mit Prol. RB 516, RB 519, RB 517;
    • (312ra) Ion mit Prol. RB 522, RB 524;
    • (312vb) Mi mit Prol. RB 525, RB 526;
    • (314rb) Na mit Prol. RB 527, RB 528;
    • (315ra) Hab mit Prol. RB 530, RB 529;
    • (316ra) So mit Prol. RB 532, RB 534 bis … oculi mei;
    • (316vb) Agg mit Prol. RB 535, RB 538 ab Moriente Dario […] ;
    • (317va) Za mit Prol. RB 540, RB 539;
    • (320rb) Mal mit Prol. RB 544, RB 545;
    • (321ra) I Mcc mit Prol. RB 551;
    • (331vb) II Mcc.
  • 339va-426va Novum Testamentum Prologe: >Incipit epistola beati Ieronimi presbiteri ad Damasum papam< Beato pape Damaso […] RB 595; 340ra RB 601; 340ra RB 581; 340v Kanontafeln;
    • (343va) Prolog: >Incipit argumentum beati Ieronimi prespiteri super evangelia etc.< Plures fuisse RB 596; RB 590;
    • (344ra) Liber generacionis …–… Christi cum omnibus. Amen. Mt;
    • (354vb) Mc mit Prol. RB 607;
    • (362ra) Lc mit Prol. RB 620;
    • (373va) Io mit Prol. RB 624. Alle Evangelien mit Eusebianischer Kapitelzählung.
    • (381vb) Rm mit Prol. RB 670, RB 674, RB 678;
    • (386va) I Cor mit Prol. RB 685, RB 688;
    • (390rb) II Cor mit Prol. RB 701;
    • (393ra) Gal mit Prol. RB 707;
    • (394va) Eph mit Prol. RB 721;
    • (395vb) Phil mit Prol. RB 728;
    • (396vb) I Th mit Prol. RB 747;
    • (397vb) II Th mit Prol. RB 752;
    • (398rb) Col mit Prol. RB 736;
    • (399ra) I Tim mit Prol. RB 765;
    • (400rb) II Tim mit Prol. RB 772;
    • (401ra) Tit mit Prol. RB 780;
    • (401va) Phlm mit Prol. RB 783;
    • (401va) Hbr mit Prol. RB 794;
    • (404vb) Act mit Prol. RB 640, RB 631;
    • (416ra) Iac mit Prol. RB 809, RB 807, RB 806;
    • (417rb) I Pt mit Prol. RB 812, RB 815;
    • (418va) II Pt mit Prol. RB 818;
    • (419rb) I Io mit Prol. RB 820, RB 822;
    • (420va) II Io mit Prol. RB 823;
    • (420vb) III Io mit Prol. RB 824;
    • (421ra) Iud mit Prol. RB 826, RB 825;
    • (421rb) Apc mit Prol. RB 835, RB 829.
    • (426vb) leer.
  • 427ra-442va Stephanus Langton: Interpretationes nominum Hebraicorum >Incipiunt interpretationes hebreorum nominum incipientem per A litteram< . Aaz apprehendens vel apprehensio …–… Zuzim consiliantes eos vel consiliatores eorum. RB 7709.
Origine del manoscritto: Vermutlich Nordfrankreich / Südengland.
Provenienza del manoscritto: Spiegelblatt vorn costet *NQG+AMCGEN, in der gleichen Tinte Sum Jacobi Studeri Sangallensis. 1615 als Geschenk von Jakob Studer an die städtische Bibliothek, Spiegelblatt vorn an den Besitzeintrag anschliessend mit anderer Tinte N° 61, im Donatorenbuch VadSlg Ms. 10, 20r unter Lateinische geschribene Büecher aufgeführt: N° 61. Biblia Sacra, gar schön und rein auf Pergament gschriben. in. fol. Spiegelblatt vorne alte Signatur B.37. mit Rötel. 2r und 442v Stempelder Vadian. Biblioth.
Bibliografia:
  • Gustav Scherrer, Verzeichniss der Manuscripte und Incunabeln der Vadianischen Bibliothek in St. Gallen, St. Gallen 1864, S. 92;
  • Johann Rudolf Rahn, Geschichte der Bildenden Künste in der Schweiz von den ältesten Zeiten bis zum Schlusse des Mittelalters, Zürich 1876, S. 644;
  • Rudolf Gamper, Gertraud Gamper, Fredi Hächler, Sum Jacobi Studeri Sangallensis. Die Sammlung des bibliophilen Kaufmanns Jakob Studer (1574-1622) in der Vadiana, St. Gallen 2001, S. 13-15, 49.