Handschrift in dieser Sammlung wählen: Cod. Sang. 2  Cod. Sang. 934 Cod. Sang. 942  Cod. Sang. 2135  570/670
Standortland:
Standortland
Schweiz
Ort:
Ort
St. Gallen
Bibliothek / Sammlung:
Bibliothek / Sammlung
Stiftsbibliothek
Signatur:
Signatur
Cod. Sang. 939
Handschriftentitel:
Handschriftentitel
Varia theologica
Schlagzeile:
Schlagzeile
Papier · 440 pp. · 21 x 14 cm · 1430
Sprache:
Sprache
Lateinisch, Deutsch
Kurzcharakterisierung:
Kurzcharakterisierung
Der von mehreren Schreibern geschriebene Codex versammelt in sieben Teilen und unterbrochen von leeren Blättern ganz unterschiedliche theologische Schriften. Teil I: p. 114 Register und p. 17124 Text von De decem praeceptis des Heinrich von Friemar, p. 124 Septem dona sancti spiritus contra septem peccata mortalia, p. 125139 Tractatus de confessione et de peccatis mortalibus et venialibus, p. 139 Quid sit vera poenitentia et confessio, p. 139140 eine theologische Notiz und weitere Notizen auf p. 142, p. 143173 den Traktat De proprietate ad canonicos regulares religiosa des Theologen, Astronoms und Kirchenpolitikers Heinrich Heinbuche von Langenstein (1325–1397) sowie p. 177186 ein Fragment der Expositio regulae S. Augustini. Teil II umfasst p. 187199 ein Fragment von De sacramento ordinis, p. 199257 Notabilia super Cantica Canticorum von Frater Johannes, gefolgt auf p. 258260 vom Sermo Omnia parata sunt venite ad nuptias. Die Teile III (p. 261284), IV (p. 285316) und V (p. 317340) enthalten weitere Sermones. Teil VI setzt sich aus deutschen Sibyllenweissagungen aus dem 14. und 15. Jh. (Von Kung Salomo wishait, p. 341361) und einem fragmentarischen Brief (p. 361362) zusammen. Teil VII enthält auf p. 365376 Moralisationen aus der Historia septem sapientium. In einer Notiz berichtet der Stiftsbibliothekar Ildefons v. Arx auf p. 379 von der Krankheit und dem Tod des früheren Stiftsbibliothekars Johann Nepomuk Hauntinger im Jahre 1823. Auf p. 1 bezeugt ein Eintrag im Kopfsteg, dass sich die Handschrift bereits im 15. Jahrhundert im Kloster St. Gallen befand. (nie)
Standardbeschreibung:
Standardbeschreibung
Scherrer Gustav, Verzeichnis der Handschriften der Stiftsbibliothek von St. Gallen, Halle 1875, S. 352-353.
Standardbeschreibung anzeigen
Zusätzliche Beschreibung:
Zusätzliche Beschreibung
Katalog der datierten Handschriften in der Schweiz in lateinischer Schrift vom Anfang des Mittelalters bis 1550, Bd. III: Die Handschriften der Bibliotheken St. Gallen-Zürich, bearbeitet von Beat Matthias von Scarpatetti, Rudolf Gamper und Marlis Stähli, Dietikon-Zürich 1991, S. 77.
Zusätzliche Beschreibung anzeigen
DOI (Digital Object Identifier):
DOI (Digital Object Identifier
10.5076/e-codices-csg-0939 (http://dx.doi.org/10.5076/e-codices-csg-0939)
Permalink:
Permalink
https://www.e-codices.unifr.ch/de/list/one/csg/0939
IIIF Manifest URL:
IIIF Manifest URL
IIIF Drag-n-drop https://www.e-codices.unifr.ch/metadata/iiif/csg-0939/manifest.json
Wie zitieren:
Wie zitieren
St. Gallen, Stiftsbibliothek, Cod. Sang. 939: Varia theologica (https://www.e-codices.unifr.ch/de/list/one/csg/0939).
Online seit:
Online seit
14.12.2018
Neuere Literatur:
Neuere Literatur
Neuere Literatur – St. Galler Bibliotheksnetz (SGBN) - Verbundkatalog
Externe Ressourcen:
Externe Ressourcen
Rechte:
Rechte
Bilder:
(Hinsichtlich aller anderen Rechte, siehe die jeweilige Handschriftenbeschreibung und unsere Nutzungsbestimmungen)
Annotationswerkzeug - Anmelden
Es gibt noch keine Annotationen zu dieser Handschrift. Erstellen Sie die erste!
Eine Annotation hinzufügen
Annotationswerkzeug - Anmelden
Es gibt noch keine zusätzliche bibliographische Angaben zu dieser Handschrift. Fügen Sie die erste hinzu!
Eine bibliographische Angabe hinzufügen

Referenzbilder und Einband

Vorderseite
Vorderseite
Rückseite
Rückseite
Buchrücken
Buchrücken
Massstab auf Hs.-Seite
Massstab auf Hs.-Seite
Digital Colorchecker
Digital Colorchecker