Handschrift in dieser Sammlung wählen: RCap 14  S 101 S 103  S 108  15/19
Standortland:
Standortland
Schweiz
Ort:
Ort
Sion/Sitten
Bibliothek / Sammlung:
Bibliothek / Sammlung
Médiathèque Valais
Signatur:
Signatur
S 102
Handschriftentitel:
Handschriftentitel
Sammelband mit juristischen Traktaten (Johannes de Blanosco, Aegidius de Fuscarariis, Tancredus Bononiensis, ...)
Schlagzeile:
Schlagzeile
Pergament · 125 + VI ff. · 22 x 35 cm · Bologna · Mitte des 14. Jahrhunderts
Sprache:
Sprache
Lateinisch
Kurzcharakterisierung:
Kurzcharakterisierung
Diese Handschrift der Bibliothek des Bischofs von Sitten Walter Supersaxo (ca. 1402-1482) und seines Sohnes Georges (ca. 1450-1529) mit Initialen in Rot und Blau (zum Teil mit Fleuronné, z.B. auf ff. 1r und 113v; zwei Zeichnungen auf ff. 77r und 91r) beinhaltet acht juristische Traktate in Latein, die Hälfte davon ist anonym: 1. Johannes de Blanasco, (Libellus super titulo) de actionibus (ff. 1r-45r); 2. Aegidius de Fuscarariis, Ordo judiciarius (ff. 46r-67v); 3. Ordo judiciarius „De edendo“ (ff. 68r-69v; unvollständig); 4. Ordo judiciarius „Scientiam“ (ff. 69v-75v); 5. Tankred von Bologna, Ordo judiciarius (ff. 77r-113v); 6. Contentio actoris et rei (ff. 113v-117r); 7. Parvus ordo judiciarius (ff. 117r-121v); 8. [Tankred von Bologna / Raimund von Penyafort], Summa de matrimonio (ff. 121v-125v; unvollständig). Johannes de Blanosco († ca. 1281 oder später) aus dem Burgund, studierte und lehrte wahrscheinlich auch Recht in Bologna, bevor er in seine Heimat zurückkehrte und sich in den Dienst des Herzogs Hugo IV. von Burgund stellte. 1256 verfasste er seinen Kommentar über den Titel der Institutes „De actionibus“, eventuell noch in Bologna. Der Autor des zweiten Traktates dieser Handschrift, Aegidius de Fuscarariis (†1289), war der erste Laienlehrer für kanonisches Recht an der Universität von Bologna. Sein Ordo judiciarius aus den Jahren 1263-1266 ist sein wichtigstes Werk. Tankred von Bologna (ca. 1185-ca. 1236), der Autor der Nr. 5 und 8, bekannter Kanonist und Erzdiakon, verkehrte mit den Päpsten Innozenz III., Honorius III. und Gregor IX.; zu seinen Werken zählt die leidlich erfolgreiche Summa de sponsalibus et matrimonio, die um 1210-1214 verfasst und 1235 von Raimund von Penyafort überarbeitet wurde. Besonders berühmt ist er jedoch durch seinen Ordo judiciarius (ca. 1214-1216), der sich in ganz Europa als Referenzwerk im Bereich der Rechtsverfahren durchsetzte. Zu den vier anonymen (oder nicht mit Sicherheit zugeschriebenen) Traktaten der Handschrift S 102: die Nr. 3, besser bekannt unter dem Titel Ulpianus de edendo, wurde wahrscheinlich um 1140-1170 in England geschaffen; die Nr. 4 vor 1234 in Frankreich (ihr Autor ist ein gewisser Gualterus, eventuell identisch mit Gauthier Cornu, Erzbischof von Sens); die Nr. 6, die aus der Zeit des Pontifikats von Gregor IX. stammt, ist möglicherweise anglo-normannischer Herkunft; die Nr. 7 endlich wurde im Norden von Frankreich 1221 und 1238 in zwei Versionen geschrieben. Die Bibliothek Supersaxo enthält zahlreiche juristische Werke. S 102 kann speziell mit der Handschrift S 104 (Goffredus Tranensis, Summa super titulis Decretalium) verglichen werden, die ebenfalls aus dem 14. Jahrhundert und aus Bologna stammt. (esc)
DOI (Digital Object Identifier):
DOI (Digital Object Identifier
10.5076/e-codices-mvs-S-0102 (http://dx.doi.org/10.5076/e-codices-mvs-S-0102)
Permalink:
Permalink
https://www.e-codices.unifr.ch/de/list/one/mvs/S-0102
IIIF Manifest URL:
IIIF Manifest URL
IIIF Drag-n-drop https://www.e-codices.unifr.ch/metadata/iiif/mvs-S-0102/manifest.json
Wie zitieren:
Wie zitieren
Sion/Sitten, Médiathèque Valais, S 102: Sammelband mit juristischen Traktaten (Johannes de Blanosco, Aegidius de Fuscarariis, Tancredus Bononiensis, ...) (https://www.e-codices.unifr.ch/de/list/one/mvs/S-0102).
Online seit:
Online seit
22.03.2018
Rechte:
Rechte
Bilder:
(Hinsichtlich aller anderen Rechte, siehe die jeweilige Handschriftenbeschreibung und unsere Nutzungsbestimmungen)
Annotationswerkzeug - Anmelden
Es gibt noch keine Annotationen zu dieser Handschrift. Erstellen Sie die erste!
Eine Annotation hinzufügen
Annotationswerkzeug - Anmelden

Der Ordo judiciarius « Scientiam », éd. Ludwig WAHRMUND, Aalen, 1962 [reprod. de l’éd. de 1913] (Quellen zur Geschichte des römisch-kanonischen Prozesses im Mittelalter, 2 (1))

Hartmut ZAPP, « Raimund von Peñafort », dans Lexikon des Mittelalters, vol. 7, Stuttgart/Weimar, 1999, col. 414-415

Peter JOHANEK, « Ordo iudiciarius », dans Verfasserlexikon. Die deutsche Literatur des Mittelalters, 2e éd. sous la dir. de Burghart WACHINGER, vol. 11, Berlin/New York, 2004, col. 1083-1090, voir col. 1083-1085

Karl BORCHARDT, « Tankred von Bologna », dans Lexikon des Mittelalters, vol. 8, Stuttgart/Weimar, 1999, col. 458

Der Ordo judiciarius des Aegidius de Fuscarariis, éd. Ludwig WAHRMUND, Aalen, 1962 [reprod. de l’éd. de 1916] (Quellen zur Geschichte des römisch-kanonischen Prozesses im Mittelalter, 3 (1))

Hartmut ZAPP, « Aegidius de Fuscarariis », dans Lexikon des Mittelalters, vol. 1, Stuttgart/Weimar, 1999, col. 176

Exupère CAILLEMER, « Jean de Blanot », dans Mélanges Ch. Appleton : études d'histoire du droit, dédiées à M. Charles Appleton ... à l'occasion de son XXVe anniversaire de professorat, Lyon/Paris, 1903 (Annales de l’Université de Lyon, nouvelle série, 2. Droit, Lettres, 13), p. 53-110

Henri GILLES, « Blanot, Jean de », dans Lexikon des Mittelalters, vol. 2, Stuttgart/Weimar, 1999, col. 264-265

Linda FOWLER-MAGERL, Ordo iudiciorum vel ordo iudiciarius : Begriff und Literaturgattung, Frankfurt am Main, 1984 (Ius commune, Sonderhefte: Repertorien zur Frühzeit der gelehrten Rechte, 19), p. 65-73, 138-141, 149-151, 210-214

Sven STELLING-MICHAUD, Catalogue des manuscrits juridiques (droit canon et droit romain) de la fin du XIIe au XIVe siècle conservés en Suisse, Genève, 1954 (Travaux d’Humanisme et Renaissance, 11), p. 60 (n° 84), 74-75 (n° 118), 76 (n° 121), 101 (n° 171)

Rudolf RIGGENBACH, « Die Bibliothek de Lavallaz in Sitten », dans Le Collectionneur suisse, 5 (1931), p. 33-35, 52-56, 85-88, voir p. 86

André DONNET, « Inventaire de la Bibliothèque Supersaxo », dans Vallesia, 29 (1974), p. 31-106, voir p. 35, 79-80

Eine bibliographische Angabe hinzufügen

Referenzbilder und Einband

Vorderseite
Vorderseite
Rückseite
Rückseite
Buchrücken
Buchrücken
Massstab auf Hs.-Seite
Massstab auf Hs.-Seite
Digital Colorchecker
Digital Colorchecker